• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ganderkesee pflastert Weg zu Saisonfinale

21.02.2018

Landkreis Den Tennisspielerinnen des Ganderkeseer TV steht ein spannendes Saisonfinale in der Verbandsliga bevor. Durch einen 6:0-Heimsieg gegen den TC Lilienthal II hielten sich die Ganderkeseerinnen die Chancen auf die Meisterschaft offen. Klare Niederlagen kassierten hingegen am Wochenende die beiden Männerteams des Huder. Dafür waren der Wardenburger TC und die TSG Hatten-Sandkrug erfolgreich.

Frauen, Verbandsliga: Ganderkeseer TV - TC Lilienthal II 6:0. Auch ihr zweites Heimspiel in dieser Wintersaison konnten die GTV-Frauen für sich entscheiden. Damit bleiben sie mit 6:2 Punkten und einem Spielverhältnis von 18:6 dem ungeschlagenen Tabellenführer SVE Wiefelstede II (8:0/21:3) auf den Fersen. Zum direkten Duell zwischen den beiden Topteams kommt es am letzten Spieltag in Ganderkesee am Samstag, 3. März (10 Uhr). Mit einem 5:1- oder 6:0-Erfolg könnte Ganderkesee den Rivalen aus dem Ammerland noch von der Spitze verdrängen. Bei jedem anderen Ergebnis wäre Wiefelstede Meister. „Der Druck liegt eher bei den Wiefelstederinnen, die sich vor der Saison klar den Aufstieg vorgenommen haben. Wir können es im Prinzip locker angehen, wollen mit dem Heimvorteil im Rücken aber alles versuchen, um am Ende vielleicht selbst noch Meister zu werden“, blickt GTV-Mannschaftsführerin Teresa Fuchs auf das „Endspiel“ voraus.

Gegen Lilienthal kam derweil keine Spannung auf – zu dominant traten die Gastgeberinnen gegen den Tabellenvierten auf. Lediglich einen Satzgewinn überließ der GTV den Bremerinnen in den Einzeln. Hier setzte sich Fuchs aber am Ende ebenfalls durch – sie bezwang Pola Piaskowska mit 4:6, 6:3, 10:6. In den drei anderen Partien machten Maren Neudeck (6:3, 6:1 gegen Katarina Gromilina), Nele Reimelt (6:0, 6:1 gegen Katharina Hube) und Kristina Quindt (6:0, 6:1 gegen Anna-Lena Busch) kurzen Prozess. Die Doppel entschieden Reimelt/Quindt (6:3, 7:5) und Neudeck/Fuchs (6:1, 6:2) ebenfalls glatt mit 2:0 für die Heimmannschaft.

Männer, Bezirksliga: TK Nordenham von 1907 - Huder TV 6:0. Beim Tabellendritten in Nordenham gab es für die ersatzgeschwächten Huder bis auf einen Satzgewinn nichts zu ernten. Allerdings brachte Carl Hagen Vienenkötter im zweiten Einzel seinen Gegner Martin Reinstrom an den Rand der Niederlage. Nach einem 3:6 im ersten Satz glich der Huder mit der gleichen Differenz aus, ehe er im Match-Tiebreak unglücklich mit 9:11 den Kürzeren zog. Glatt mit 0:2 verloren Mathias Klein (1:6, 2:6), Jamiro Timmermann (3:6,1:6) und Michael Krolikowski (5:7, 1:6). Auch beide Doppel gingen relativ deutlich an die Hausherren.

Regionsliga: Wardenburger TC - TC Edewecht II 4:2. Mit dem Heimsieg untermauerten die Wardenburger ihren dritten Tabellenplatz. In den Einzeln spielten Henri Meile (6:3, 6:4), Thede Küpker (6:1, 6:4) und Joost Fynn Leemhuis (6:0, 6:2) eine 3:1-Führung heraus. Den entscheidenden vierten Zähler holten Meile/Leemhuis im Doppel (6:1, 6:1). Nur Marten Schendel ging leer aus, dürfte dies aber angesichts des Gesamtsiegs seiner Mannschaft etwas leichter verschmerzt haben.

Regionsklasse: TC Oldenburg-Süd - Huder TV II 6:0. Die Huder waren beim ungeschlagenen Tabellenführer chancenlos. Am besten verkauften sich noch Jamiro Timmermann (3:6, 6:7) und Keno Marten Bruns (3:6, 4:6) in ihren Einzeln. In der Tabelle liegt die HTV-Reserve auf Rang fünf, könnte aber am letzten Spieltag mit einem Sieg beim TC BW Delmenhorst III noch einen Sprung nach vorne machen.

TC BW Oldenburg II - TSG Hatten-Sandkrug 2:4. Nach der Niederlage im Spitzenspiel zeigte sich die TSG gut erholt und verteidigte mit einem Auswärtssieg gegen das Schlusslicht den zweiten Platz. Allerdings mussten sich die Gäste mächtig strecken und machten erst mit zwei erfolgreichen Auftritten in den Doppeln von Lüers/Heick und Peschke/Bruning den Sieg perfekt. In den Einzeln hatten zunächst Matti Lüers (0:6, 6:4, 10:8) und Hannes Funke (6:2, 6:2) gepunktet.

Michael Hiller
Lokalsportredaktion
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2710

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.