• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Perfekten Saisonstart erwischt

15.11.2017

Landkreis Mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen verlief das Wochenende für die Tennisteams der Senioren aus dem Landkreis.

Männer 30, Verbandsliga: TC St. Hülfe-Heede - Wardenburger TC 3:3. Punkteteilung für den Wardenburger TC: Nach dem Auftaktsieg vor zwei Wochen gab es für den WTC in Diepholz nun ein Unentschieden. Helge Weber (6:4, 6:1) und Matthias Koß (6:2, 6:3) gewannen ihre Begegnung im Einzel, dazu holte sich das Doppel Arne Blume und Helge Weber (6:3, 6:4) einen Matchpunkt. Mit dem Remis bleibt die Mannschaft ungeschlagen und platziert sich für den Moment in der Tabelle mit 3:1 Punkten auf Rang zwei.

Männer 40, Verbandsliga: TC Nordheide - TSG Hatten-Sandkrug 1:5. Tabellenführung ausgebaut: Auch im dritten Saisonspiel blieben die TSG-Männer ohne Niederlage. In Buchholz feierte das Team aus der Gemeinde Hatten einen ungefährdeten Erfolg. Entscheidend dafür waren Marco Kimme und Lars Vergien, die beide trotz Rückstandes ihre engen Begegnungen im Match-Tie-Break noch gewannen.

„Sie haben sich in ihren zweiten Sätzen konzentriert und im Match-Tie-Break zusammengerissen“, lobte Teamkollege Christian Seidl. Insgesamt war es von allen Akteuren eine starke Leistung, die so den zweiten Saisonsieg feierten.

Männer 50, Bezirksliga: TC Stelle - TC Altona Wildeshausen 5:1. Punktemäßig läuft es noch nicht wirklich rund beim TC Altona. Auch nach dem zweiten Saisonspiel warten die Wildeshauser noch auf den ersten Sieg. Gegen die weiterhin ungeschlagenen Hausherren schaffte es nur Franz Bahlmann, sein Einzel zu gewinnen.

Erst im Match-Tie-Break musste sich Kay Lassen in seinem Einzel (5:10) sowie die beiden Doppel Lassen/Bahlmann und Christian Reiser/ Hans Fresenborg (beide 7:10) geschlagen geben. Mit ein bisschen mehr Glück wäre somit auch noch mehr drin gewesen als nur dieser eine Matchpunkt.

Männer 65, Nordliga: Ganderkeseer TV - TC BW Grömitz 5:1. Perfekter Start in die neue Saison: Beim Ganderkeseer TV lief in eigener Halle alles nach Plan. Das Gastgeberteam überzeugte dabei besonders spielerisch. „Es ist sehr gut gelaufen“, freute sich Kapitän Karl Heinz Witte. Djerdj Saghmeister, der in dieser Spielzeit erstmals an Position eins gesetzt ist, hatte dabei als einziger GTV-Akteur richtig zu kämpfen.

So lag er im ersten Satz seines Einzels bereits 2:5 zurück, kämpfte sich aber in den Tie-Break und stellte hier die Weichen auf Sieg. „Das sollte schon fast der Klassenerhalt sein“, hofft Witte auf den Verbleib in der Spielklasse. Denn die nächsten Aufgaben werden, für den mit dünnem Kader in die Saison gestarteten Ganderkeseer TV, deutlich anspruchsvoller. „Am nächsten Samstag treten wir in Sehnde an. Das wird noch einmal deutlich schwieriger“, weiß Witte. Doch mit dem Sieg vom Wochenende kann sein Team nun ganz befreit aufspielen.

Männer 70, Oberliga: SC SW Cuxhaven II - Huder TV 6:0. Chancenlos waren die Huder Oldies in Cuxhaven. Die Rückreise vom Tabellenführer musste der HTV ohne einen einzigen Matchpunkt antreten. Die besten Möglichkeiten, einen zu ergattern, hatte Gerd Engels, der sich in seinem Einzel erst im Match-Tie-Break geschlagen gab.

„Cuxhaven war schon eine Klasse besser, das muss man akzeptieren“, sagte Hans Jörg Hahn. Für ihn und seine Mitspieler ist für die kommenden Wochen wohl Zittern angesagt. Der Klassenerhalt ist noch immer nicht sicher, in zwei Wochen geht es zum Tabellenzweiten nach Hildesheim. „Auch die haben eine starke Truppe“, weiß Hahn.