• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: Hundsmühlen erwartet in Oesede dicken Brocken

14.10.2017

Landkreis Die Herbstferien gehen zu Ende, damit begeben sich die Tischtennisspieler wieder verstärkt auf Punktejagd. Fast alle höherklassigen Landkreismannschaften sind an diesem Wochenende im Einsatz.

Verbandsliga Männer: TV Hude II - TuS Sande (Samstag, 12 Uhr). Die Huder Oberligareserve hat sich dank eines sensationellen Frühspurts schon 5:3 Zähler erarbeitet und steht im Abstiegskampf nicht allzu sehr unter Druck. „Wir wollen aber unbedingt gegen Sande punkten“, legte sich TVH-Frontmann Marc Engels nach der 4:9-Pleite gegen Eintracht Hittfeld fest. Sande ist ausgeglichen besetzt, jedoch alles andere als ein Überfliegerteam.

Landesliga Männer: Hundsmühler TV - SF Oesede II (Sonntag, 12 Uhr). Den 9:1-Auftaktsieg gegen den TSV Venne konnten Marek Janssen und Co. fast zwei Monate lang auskosten – nun geht es weiter im Ligaalltag, und der beschert dem HTV ein Duell mit dem aktuellen Spitzenreiter. Oesede liegt mit 6:0 Punkten und einem Spielverhältnis von 27:5 vorn und wird den ersten dicken Brocken für die Hundsmühler darstellen.

Bezirksoberliga Männer: VfL Wildeshausen - Concordia Belm-Powe (Sonntag, 14 Uhr). VfL-Spieler Michael Rüdebusch verspricht vollen Einsatz gegen die Gäste : „Fakt ist: Im Abstiegskampf haben wir nichts zu verschenken und werden versuchen, ein Unentschieden zu erkämpfen.“ Die Kreisstädter sind nach einer fünfwöchigen Auszeit wieder aktiv.

Landesliga Frauen: Hundsmühler TV - SV Wissingen III (Samstag, 15 Uhr). Gegen den Vorletzten sind zwei Punkte Pflicht, die Kräfteverhältnisse sollten klar verteilt sein. Die Gastgeberinnen werden mit der selben Formation wie schon beim 8:0-Sieg gegen den Oldenburger TB an den Start gehen.

Hundsmühler TV - Süderneulander SV (Sonntag, 11 Uhr). Wesentlich kniffliger wird es am Sonntag. „Die Spiele gegen Süderneuland sind immer ausgeglichen. Letzte Saison konnten wir zweimal knapp mit 8:6 gewinnen“, sagt Silke Mannott-Kampen. Die Gäste sind mit 4:2 Zählern Vierter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.