• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: Klein Henstedt kann Meistersekt schon kaltstellen

28.02.2018

Landkreis Der TTV Klein Henstedt kann den Meisterschaftssekt langsam aber sicher kaltstellen. Dem Tabellenersten der Tischtennis-Bezirksliga Ost der Frauen ist der Titel nach dem 8:0-Kantersieg gegen den TTSC Delmenhorst fast nicht mehr zu nehmen. Bei noch drei ausstehenden Partien beträgt der Vorsprung auf den zweitplatzierten SV Molbergen II (18:6), der jedoch ein Spiel weniger absolviert hat, schon sechs Punkte. Der TSV Hengsterholz-Havekost holte ein wichtiges 7:7 beim TuS Hasbergen, dagegen kassierte die TS Hoykenkamp am Montagabend ein 2:8 gegen Jahn Delmenhorst II.

TS Hoykenkamp - TV Jahn Delmenhorst II 2:8. Während sich die anderen Teams der Liga auf den Saisonendspurt zubewegen, war die Turnerschaft gegen Jahn erstmals in der Rückserie aktiv. Das Schlusslicht kam allerdings nicht gut aus den Startlöchern und schaffte gegen den Tabellensechsten nur zwei Ehrenpunkte durch das Doppel Caren Repke/Linda Schmidt und Monika Strodthoff, die sich gegen Kathrin Waage durchsetzte.

TTV Klein Henstedt - TTSC Delmenhorst 8:0. Es war ein weiteres Mosaiksteinchen für den Titel, der nur noch Formsache zu sein scheint. Holt der TTV drei weitere Zähler, ist auch rechnerisch bereits alles in trockenen Tüchern. Beim Schützenfest gegen den TTSC geriet der Sieg nie in Gefahr, nur acht Satzgewinne gingen an die Gäste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Hasbergen - TSV Hengsterholz-Havekost 7:7. Im Abstiegskampf werden die Hengsterholzer Spielerinnen zu Eichhörnchen, sie sammeln in kleinen Häppchen Punkt für Punkt. 5:19 Zähler hat der Tabellensiebte nach dem wichtigen Remis gegen den Tabellenvierten in der Neuner-Liga auf dem Konto. Die Stärke in den Doppeln war die halbe Miete für die Gäste, die mit einer 2:0-Führung in die Einzel gingen. Anke Bleydorn rettete dem TSV das Remis beim Stand von 6:7 mit einem glatten Dreisatzerfolg gegen Hasbergens Ersatzspielerin Gunda Pape.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.