• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TSG steigt in die Bezirksliga auf

17.04.2019

Landkreis Die reguläre Tischtennis-Saison 2018/2019 ist beendet. Für einige Landkreis-Teams gab es Grund zum Jubeln.

1. Bezirksklasse

Spannung bis zum Schluss gab es bei den Männern: Durch einen 9:0-Sieg gegen den Delmenhorster TB II am letzten Spieltag hat die TSG Hatten-Sandkrug den Aufstieg perfekt gemacht. „Das war von Anfang an unser Ziel. Wir wollten Erster werden und direkt wieder aufsteigen“, erklärte TSG-Spieler Jens Büsselmann. Duelliert hat sich sein Team allen voran mit dem TV Hude IV. „Das Hinspiel haben wir mit 5:9 verloren, umso wichtiger war dann der 9:6-Erfolg im Rückspiel.“ Da Hude zudem einen Punkt gegen den TSV Großenkneten liegen ließ, konnte sich die TSG am Ende knapp durchsetzen.

„Wir werden auch im Sommer trainieren und uns auf die neue Saison vorbereiten. Schließlich wollen wir dann mit dem Abstieg nichts zu tun haben“, sagte Büsselmann. Ob die Mannschaft dann wieder in derselben Konstellation antritt, ist noch nicht sicher. „Einige junge Spieler aus der zweiten Mannschaft kommen bestimmt dazu. Final werden wir über unsere Aufstellung im Sommer beraten“, so der TSG-Spieler.

Bei den Frauen hat der Delmenhorster TB das Rennen um die Meisterschaft gemacht und damit den TSV Ganderkesee und TuS Hasbergen auf die Plätze zwei und drei verwiesen.

2. Bezirksklasse

Nach dem 9:7-Erfolg gegen den Delmenhorster TV am finalen Spieltag hat sich die TTG Dünsen-Harpstedt-Ippener den ersten Platz gesichert. Daran konnte auch der TTSC 09 Delmenhorst II, der die Saison mit einem Unentschieden gegen den TSV Ganderkesee III beendete, nichts mehr ändern. Mit 15 Siegen und nur drei Niederlagen feierten so die Landkreisler ihre Meisterschaft. Ganz anders die Gefühlslage beim VfL Stenum II und der TSG Hatten-Sandkrug IV: Sie landeten am Tabellenende – die TSG sogar ohne einen einzigen Saisonsieg.

Große Freude auch beim TSV Hengsterholz-Havekost. Die Männer setzten sich mit 27:5 Zählern gegen den TSV Ganderkesee IV durch (24:8). Punktgleich auf Rang drei hat der VfL Stenum III seine Saison beendet.

Bei den Jungen lagen die Teams genauso eng beieinander – aber hier hat Stenum II die Nase vorne. Das Spielverhältnis brachte die Entscheidung zwischen den ersten Drei (alle 8:2 Punkte). Stenum II wurde Meister vor TuS Hasbergen II und TV Hude.

Aufseiten der Schüler sicherte sich Hasbergen Platz eins vor dem TSV Ganderkesee und der TSG Hatten-Sandkrug.

1. Kreisklasse

Die Tischtennis-Männer des TuS Hasbergen II haben ihr letztes Spiel gegen den TSV Großenkneten II mit 6:9 verloren und belegen so mit 26:10 Punkten Tabellenplatz zwei. Nur zwei Pluspunkte mehr haben für den TV Hude VI gereicht, um die Meisterschaft klarzumachen. Doch selbst mit einem Sieg wäre Hasbergen nicht mehr herangekommen, da Hude das deutlich bessere Spielverhältnis vorweisen kann.

Bei den Jungen machte der TSV Ganderkesee das Rennen – nach drei Siegen aus drei Partien und nur drei abgegebenen Spielen, stehen die Ganderkeseer als verdienter Sieger fest. Auch bei den Schülern setzte sich dieser Verein durch. Ganderkesee II (17:1 Punkte) ließ die TSG Hatten-Sandkrug III (16:2) ganz knapp hinter sich.

Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2714
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.