• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Landkreis-Trio erlebt „schwarzes Wochenende“

28.04.2015

Landkreis Für die drei Landkreis-Teams in der Fußball-Bezirksliga der Frauen gab es am Wochenende nichts zu holen. Sowohl der VfL Stenum als auch der FC Huntlosen und der VfL Wildeshausen verloren ihre Spiele. Dabei verschliefen vor allem Stenum und Huntlosen auf eigenem Platz in ihren Partien die Anfangsphase.

FC Huntlosen - TV Jahn Delmenhorst 0:7 (0:4). Das Team von Trainer Roland Schröder stand noch nicht einmal richtig auf dem Platz, da eröffneten die Gäste aus Delmenhorst den Torreigen. In etwas mehr als zehn Minuten machten Marisa Philipp, Stephanie Kroner und Julia Kastens mit ihren drei Treffern jegliche Hoffnungen der Huntloserinnen zunichte. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang dem TV Jahn sogar noch der vierte Treffer. Im zweiten Durchgang war Jahn weiterhin spielbestimmend und schraubte das Ergebnis auf 7:0.

Tore: 0:1 Philipp (1.), 0:2 Kroner (6.), 0:3 Kastens (11.), 0:4 Krupa (45.), 0:5 Behm (57.), 0:6 Eickhoff (74.), 0:7 Krupa (84.).

VfL Stenum - TSV Abbehausen 2:4 (1:3). Eiskalt erwischt wurde auch der VfL. Die Gäste legten einen Blitzstart hin und führten bereits nach elf Minuten mit 3:0. Die Gastgeberinnen gaben sich jedoch nicht auf und schöpften durch die Treffer von Jennefer Morche (28.) und Sonja Niessen (48.) neuen Mut. Jedoch sollte der Ausgleich gegen den Tabellenführer nicht mehr gelingen. Sieben Minuten vor dem Ende machte Lisa-Marie Bultmann für die Wesermärschler alles klar.

Tore: 0:1 Emmert (2.), 0:2/0:3 Böschen (10./11.), 1:3 Morche (28.), 2:3 Niessen (48.), 2:4 Bultmann (83.).

Post SV Oldenburg - VfL Wildeshausen 3:0 (0:0). Mit drei Treffern nach der Pause hat Julia Schnittger dem VfL Wildeshausen die elfte Saisonniederlage beigebracht. Die Niederlage schmerzte die Kreisstädterinnen besonders, da Galgenmoor mit 2:1 gegen Friedrichsfehn gewann und den Abstand auf die auf dem ersten Nichtabstiegsplatz stehenden Wildeshauserinnen auf zwei Punkte verkürzte.

Tore: 1:0/2:0/3:0 Schnittger (52./57./78.).

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.