• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Verbandsliga: Zuschauer als Zünglein an Waage

04.11.2017

Landkreis Damit die TS Hoykenkamp in der Handball-Verbandsliga gegen Mitaufsteiger Sulingen endlich den ersten Sieg einfahren kann, muss das Team über die komplette Spielzeit am Ball bleiben. Sandkrug hat einen Tabellennachbarn zu Gast.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg - HSG Delmenhorst (19.15 Uhr, Sporthalle Ammerweg). Mit den Delmenhorstern kommt einer der Aufstiegsaspiranten zum Nachbarschafts-Derby. Die Gäste konnten sich bisher trotz einiger personeller Rückschläge gut in Szene setzen, spielten dabei aber nicht immer überzeugend. So sieht der Delmenhorster Trainer Jörg Rademacher dieses Begegnung auch nicht als Selbstläufer: „Die Gastgeber verfügen über eine spiel- und kampfstarke Mannschaft, die von ihrem Teamgeist lebt und in eigener Halle nicht unterschätzt werden darf.“

Trotzdem sind die Rollen klar verteilt, Coach Andreas Müller sieht den Gegner in der Favoritenrolle: „Wir sind als Aufsteiger klarer Außenseiter, werden aber nach den letzten beiden Erfolgen mit breiter Brust auflaufen und versuchen, dem Tabellenführer ein Bein zu stellen.“ Einfach wird das nicht, denn die Delmenhorster haben drei Minuspunkte auf ihrem Konto und wissen, dass sei sich keinen weiteren Ausrutscher leisten dürfen, um weiter den Platz an der Sonne zu halten.

Als Zünglein an der Waage könnte sich für die Hausherren wieder eine randvoll gefüllte Halle herausstellen. Müller hofft, dass sein Team die Vorgaben auf dem Spielfeld gut umsetzen kann. Seine Aufstellung wird der Trainer erst am Samstag aus der „Wundertüte“ ziehen. Fehlen wird in jedem Fall Stefan Buß, der mit der A-Jugend in Rostock weilt.

TS Hoykenkamp - HSG Sulingen (Sonntag, 16 Uhr). Der Mitaufsteiger aus Sulingen ist glänzend in die Saison gestartet und liegt mit 9:5 Punkten auf Platz fünf. So wird es für das Team von Coach Adrian Hoppe erneut kein leichter Gang, zumal die Gäste mit Jan Mohrmann über einen wurfgewaltigen Rückraumschützen verfügen, der in der Vergangenheit unter anderem in der 3. Liga aktiv war.

Einige Defizite sieht Hoppe noch im Spiel seiner Mannschaft: „Wir haben bisher immer 45 Minuten sehr gut mithalten können, sind dann aber fast regelmäßig eingebrochen. Hier müssen wir noch weiter arbeiten, um endlich über die volle Spielzeit eine konzentrierte Leistung aufs Feld zu bringen.“ Insbesondere die Deckung muss sich finden und darf in der Schlussphase nicht auseinanderfallen. Wenn die Defensive den Wirkungskreis von Mohrmann einengen und auch den Spielfluss der Sulinger rechtzeitig unterbrechen kann, könnte die Turnerschaft auf Augenhöhe mitspielen.

Schwieriger wird es allerdings im Angriff, da Rückraumschütze Hergen Schwarting die nächsten beiden Spiele aus beruflichen Gründen ausfallen wird. Ob der angeschlagene Daniel Hemmelskamp auflaufen kann, wird Hoppe erst kurzfristig entscheiden, ansonsten tritt die Turnerschaft in Bestbesetzung an. Die Mannschaft hofft erneut auf zahlreiche Fans, die das Team unterstützen sollen, um endlich den ersten Erfolg in dieser Saison feiern zu können.

TSG Hatten-Sandkrug - Wildelshavener HV II (Samstag, 19.30 Uhr). Ebenfalls bei einem Heimspiel erwartet die TSG-Sieben von Trainer Hauke Rickels einen direkten Tabellennachbarn. Nach dem Befreiungsschlag beim VfL Fredebeck II (28:25) am vergangenen Wochenende geht das TSG-Team gestärkt in die Partie. „Nach dem Spiel sind wir richtig gepusht und wollen die nächsten Punkte holen“, sagt Rickels.

Eine große Unbekannte sei die Aufstellung der Zweitliga-Reserve. „Erst, wenn sie in die Halle kommen, wissen wir, wer aufläuft“, meint Rickels, der aber sowieso nicht auf den Gegner schaut, sondern auf die Leistung seiner Mannschaft. „Wir haben Rückenwind und wollen jetzt auch zu Hause zeigen, was wir draufhaben“, verspricht Rickels.

Alle Mitglieder der TSG Hatten-Sandkrug – unabhängig von der Abteilungszugehörigkeit – haben bei diesem Spiel im Vorfeld des Tages der offenen Tür des TSG-Forums freien Eintritt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.