• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Landkreisduell endet ohne Sieger – 23:23

12.04.2016

Landkreis Ein insgesamt erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Landkreisteams in der Handball-Weser-Ems-Liga der Frauen.

HSG Harpstedt/Wildeshausen - TV Neerstedt II 23:23 (11:12). Das intensiv geführte Landkreis-Duell endete mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Über die gesamte Spielzeit konnte sich keine Mannschaft absetzen. Ein Grund für die wechselnden Führungen war auch das Abwehrverhalten der Gäste, die sich nach einem erzielten Treffer durch ein schwaches Rückzugsverhalten selbst um den Lohn brachten. So kam die HSG von Trainer Udo Steinberg mehrfach über die schnelle Mitte zu einfachen Toren und hielt die Partie so immer offen. Erst als TVN-Trainerin Cordula Schröder-Brockshus die Deckung auf eine 6:0-Formation umstellte, lief es besser für Neerstedt.

Nach dem Seitenwechsel blieb es ein enges Spiel, denn die Torhüterinnen Maria Krieger auf HSG-Seite und Meike Meyenburg (TVN) sorgten mit tollen Paraden dafür, dass sich keine Mannschaft einen Vorsprung erarbeiten konnte. So wechselte die Führung mehrmals, doch bis zum Schlusspfiff konnte sich keine Mannschaft den entscheidenden Vorteil verschaffen.

TSG Hatten-Sandkrug - HG Jever/Schortens 30:25 (14:9). Die stark abstiegsbedrohten Gäste gingen motiviert in diese Begegnung, doch hielt die TSG von Beginn an sehr gut dagegen, so dass beide Mannschaften nach zähem Spielbeginn erst langsam in Fahrt kamen. Bis zum 5:5 war die Partie völlig ausgeglichen, denn beide Teams ließen einige klare Chancen aus. Erst langsam fand die TSG besser ins Spiel und setzte sich auf 8:6 (20.) ab. Mit dieser Führung im Rücken wurde nun deutlich besser kombiniert und auch sicherer abgeschlossen. Zu Beginn der zweiten Hälfte war das Team von Arno Backhus dann hellwach und setzte sich mit sehenswerten Treffern durch Lea und Lisa-Marie Hillmer auf 18:10 ab. Dann aber unterliefen den Gastgeberinnen einige technische Fehler im Spielaufbau, womit der Gegner wieder aufgebaut wurde. Die Friesländerinnen kämpften sich auf 21:24 (50. Minute) heran und hatten sogar die Möglichkeit, das Spiel zu kippen. Doch nach einer schönen Einzelaktion von Lisa Rangnick zum 26:23 drehte die TSG in der verbleibenden Spielzeit noch einmal auf und kam zu einem klaren Erfolg.

HSG Hude/Falkenburg II - SV Spfr Larrelt 30:18 (14:10). Keine Chance ließ die HSG-Reserve den überforderten Gästen. Nur im ersten Abschnitt hatte die Deckung der Gastgeberinnen mit dem bissigen Angriff von Larrelt Probleme. In der eigenen Offensive war es Miriam Skormachowitsch, die über die rechte Außenbahn mit einigen sehenswerten Treffern dafür sorgte, dass die HSG zur Pause eine Vier-Tore-Führung behauptete. Bis zum 13:16 hielten die Gäste nach dem Seitenwechsel noch mit, doch bekam die HSG-Deckung den gegnerischen Angriff immer besser in den Griff. Häufig wurden nun die Bälle im Spielaufbau des Gegners abgefangen und über die erste und zweite Welle immer wieder zu einfachen Toren genutzt. Schnell wurde der Abstand größer, und über 21:14 (42.) steuerte das Team von HSG-Trainerin Inge Breithaupt nach dem 24:16 durch die sichere Strafwurfschützin Djenia Hische-Parwanow einem sicheren Erfolg entgegen und verteidigte damit den vierten Tabellenplatz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.