• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Landkreisler springen zum Titel    

29.10.2014

Vechta /Landkreis Ein Name beherrschte das 13. Oldenburger Jugendchampionat am Wochenende in Vechta nachhaltig. Reiterin Lea Oetken vom RV Grüppenbühren wurde in zwei Disziplinen Jugend-Championatssiegerin. „Das waren zwei super Tage in Vechta. Für mich ein ganz wichtiger Abschluss meiner Juniorenzeit“, sagte die 17-jährige Schülerin des Gymnasiums Ganderkesee, die in wenigen Monaten ihr Abitur baut: „In den Jahren vorher bin ich immer leer ausgegangen.“

Im Springchampionat der Klasse L setzte Oetken im Finale mit Stechen nach einer Nullrunde im Umlauf alles auf eine Karte und hatte im Ziel über fünf Sekunden Vorsprung vor Marnie-Sophie Neubert (PS Petersfehn), die im Stechen mit Transfer ebenso fehlerfrei blieb wie Oetken mit Mowgli. Schneller als Oetken im Ziel war der Falkenberger Kai Thomann mit King. Bei 32,12 Sekunden – Oetken hatte 35,96 Sekunden gebraucht – blieben für Thomann die Uhren stehen. Sein Pech, vier Strafpunkte, bedeuteten in der Endabrechnung Bronze. „Ich habe noch nie etwas Wichtiges gewonnen“, sagte Oetken noch völlig aufgelöst: „Ich bin unendlich froh, dass es bei den guten Bedingungen hier geklappt hat. Ohne meinen tollen achtjährigen Wallach Mowgli wäre es aber nicht möglich gewesen.“

Loort Fleddermann vom RC Hude auf Sandro hatte die Qualifikation, ein Stilspringen der Klasse L, zwar gewonnen, konnte den Sieg aber nicht wiederholen. Thomann und Oetken belegten in der Qualifikation gemeinsam Rang vier. Im Championat-Finale der Klasse L reichte es für Fleddermann dennoch zu einem beachtlichen fünften Rang.

Fleddermann und Oetken schlugen zum Abschluss des Jugendchampionats im Mannschaftsspringen der Klasse A* noch einmal zu. Zum Team des Kreisreiterverbandes (KRV) Delmenhorst gehörten auch Frederik Geue (RC Hude) mit Mad Max WE und Tabea-Marie Meiners (RV Ganderkesee) mit Slibowitz M. Am Ende glänzten die Delmenhorster mit einer fehlerfreien Vorstellung in 138,59 Sekunden, die den Sieg bedeutete. Die ebenfalls fehlerfreien Kreisverbände Oldenburger Münsterland 2 (139,25) und Oldenburger Münsterland 1 (144,15) wurden Zweiter und Dritter.

Im Championat der Dressurmannschaften wurde der KRV Oldenburg mit den Reitern Meike Huntemann (RFS Oldenburg), Lena-Christina Neitzel (RV Höven), Lea Bührmann (RV Großenkneten) und Jasmin Swantje (RK Frei Tempo Kirchhatten) Dritter hinter KRV Oldenburger Münsterland und KRV Ammerland. Der KRV Delmenhorst mit den Reiterinnen Noa Sofie Neumann, Paula Thurow, Laura Lakeberg und Jantje Radel (alle RC Hude) hatte nicht den besten Tag erwischt und fuhr als Wertungsletzer nach Hause. Beim Ponyspiele-Championat belegte das Team Höven 1 Rang drei. Im Führzügel-Krümelchampionat der jüngsten Starter konnte Leni Burgdorf mit Beethoven vom RC Hude die Silberschleife gewinnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.