• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: Letzter Auftritt von Thomas Gediga im VfL-Trikot

08.04.2017

Landkreis Drei Tischtennismannschaften aus dem Landkreis sind an diesem Wochenende auf Bezirksebene aktiv. Für alle ist es das diesjährige Saisonfinale.

Männer, Bezirksoberliga Süd: VfL Wildeshausen - SV Wissingen (Sonntag, 14 Uhr). Einen entspannten Nachmittag mit einem sportlichen Auftritt gegen den Spitzenreiter haben die Hausherren vor der Brust. Der Druck ist nach dem geschafften Klassenerhalt weg, im letzten Pflichtspiel vor der Sommerpause kann es der Tabellensiebte locker angehen lassen und befreit aufspielen. Ohne den im Urlaub weilenden Frontmann Guido Grützmacher wird es gegen den Meister jedoch eine Mammutaufgabe. Im Hinspiel hielten die Wildeshauser beim 6:9 überraschend gut mit.

Statt des ganz großen Ehrgeizes am Tisch ist vielmehr Emotion angesagt: Thomas Gediga wird das VfL-Team verlassen und schlüpft gegen Wissingen letztmals ins Wildeshauser Trikot. „Er wird uns schweren Herzens verlassen“, sagt sein Teamgefährte Michael Rüdebusch. Der einst für den TSV Ganderkesee spielende Gediga will aus beruflichen Gründen in Zukunft kürzer treten.

Bezirksliga Ost: TV Hude III - SV Molbergen II (Samstag, 15 Uhr). Im Klosterort kreuzen die beiden absoluten Topteams der Liga die Klingen. Sowohl der TVH als auch der Tabellenführer aus Molbergen sind in der Rückrunde durchspaziert und noch ohne Punktverlust. Eine der beiden Serien wird somit an diesem Samstag reißen. Seine bislang einzige Saisonniederlage kassierte der Turnverein in der ersten Halbserie beim 6:9 gegen Molbergen.

Etwas ernüchternd für die Gastgeber: Selbst bei einem hohen Sieg können sie den Titelrivalen nicht mehr vom Meisterthron stoßen – die Meisterschaft ist bereits entschieden. Zwar kann Hude III (23:3 Zähler) mit Molbergen (25:1) gleichziehen, das Spielverhältnis spricht jedoch eindeutig für die Gäste. Die Huder werden somit als Vizemeister in der Relegation um den Aufstieg in die Bezirksoberliga spielen. Ein Gegner dort steht inzwischen fest: Quitt Ankum als Bezirksoberliga-Achter ist Gastgeber der Relegation, der Zweite der Bezirksliga Süd ist noch offen.

Frauen, Bezirksoberliga Nord:Hundsmühler TV II - SV BW Borssum II (Samstag, 11 Uhr). Gegen die punktgleichen Ostfriesen geht es für den drittplatzierten HTV darum, seine Tabellenposition zu verteidigen.

TTC Norden - Hundsmühler TV II (Sonntag, 15 Uhr). Ausgerechnet beim Tabellenführer rundet der HTV die Saison ab. Die Gastgerberinnen werden noch mal Vollgas geben, denn Norden (27:3 Punkte) liefert sich bis zum Schluss einen spannenden Zweikampf mit dem Oldenburger TB (26:4) um den ersten Platz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.