• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Ligaprimus Wardenburg steht vor Bewährungsprobe

09.10.2015

Landkreis Zum Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga reist Tabellenführer VfR Wardenburg am Sonntag zum viertplatzierten TuS Heidkrug. Die Heidkruger verloren nur eines ihrer vergangenen sechs Liga-Spiele.

TSV Großenkneten - SV Tungeln (Freitag, 20 Uhr). Nach wie vor behaupten sich die Platzherren in der Spitzengruppe der Liga und wollen weiter punkten. Doch gegen die Tungelner ist Vorsicht angesagt. Das Team von Michael Leverenz gewann zwei Begegnungen in Folge und zeigte dabei starke Leistungen.

SV Achternmeer - FC Hude (Sonntag, 11 Uhr). Die Gäste stellen mit 41 erzielten Treffern die stärkste Offensive der Liga und werden weiterhin auf Torerfolg aus sein. Bei den Platzherren, die das Gemeindederby gegen Wardenburg klar verloren, muss schon alles stimmen, um einen Erfolg zu verbuchen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Heidkrug - VfR Wardenburg (Sonntag, 14 Uhr). Vor einer echten Bewährungsprobe steht Tabellenführer Wardenburg. Die Platzherren belegen momentan Platz vier und haben sich in dieser Saison einiges vorgenommen. Allerdings verfügen die Gäste über einen guten und ausgeglichenen Kader, der auch in Heidkrug bestehen kann.

Baris Delmenhorst - RW Hürriyet Delmenhorst (Sonntag, 14 Uhr). Während die Gastgeber in Dötlingen ein Remis erreichten, kam Hürriyet gegen Aufsteiger TSV Ganderkesee II unter die Räder. Nach derzeitigem Stand der Dinge sollten die Punkte bei Baris bleiben.

SpVgg Berne - VfL Wildeshausen II (Sonntag, 14.30 Uhr). Nach einem kleinen Zwischenhoch ist das Team aus der Wesermarsch wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Können sich die Gäste schnell an den Boden in Berne gewöhnen, sollten sie eine Chance auf drei Punkte haben.

KSV Hicretspor - TV Dötlingen (Sonntag, 15 Uhr). Beim Remis gegen Baris Delmenhorst klappte es spielerisch bei den Dötlingern nicht. Doch ihr Kampfgeist wurde mit einem Punkt belohnt. Mit gleicher Einstellung sollte auch gegen Hicretspor etwas zu holen sein.

Jahn Delmenhorst - Ahlhorner SV (Sonntag, 16 Uhr). Ahlhorns neuer Trainer Bernd Meyer feierte mit dem 6:1 gegen Hicretspor einen gelungenen Einstand in der Liga. Allerdings folgte im Kreispokal sowie im Nachholspiel gegen VfL Wildeshausen II prompt die Ernüchterung. Gegen Jahn ist erneut höchste Konzentration gefordert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.