• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Littel kämpft im Kellerduell um Anschluss

30.09.2016

Landkreis Das Spitzenspiel zwischen dem SV Atlas Delmenhorst II und den Sf Wüsting steht am achten Spieltag im Mittelpunkt der 1. Fußball-Kreisklasse.

Bookholzberger TB - TuS Vielstedt (Freitag, 19.30 Uhr). Die Gäste wollen den Anschluss an die führenden Teams herstellen. Dazu ist ein Erfolg in Bookholzberg erforderlich. Die Platzherren wollen aber nicht weiter abrutschen und werden kämpfen.

TV Falkenburg - Harpstedter TB II (Freitag, 20 Uhr). Nur wenn sich die Gäste von der kräftigen Pleite gegen Wüsting erholt haben, haben sie eine Chance bei den Falkenburgern zu punkten.

SC Colnrade - FC Hude III (Samstag, 15 Uhr). Wenn Colnrades Goalgetter Jörg Schliehe-Diecks erneut seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellt, haben die Platzherren eine gute Möglichkeit, gegen den Aufsteiger zu punkten. Allerdings muss sich auch die Abwehr des SCC steigern.

SV Tungeln - TuS Hasbergen (Sonntag, 11 Uhr). Tungelns Trainer Darius Mandok hat bei seiner Mannschaft einige Schwachstellen entdeckt, die es abzustellen gilt. Ansonsten droht den Platzherren gegen die zuletzt starken Hasberger eine weitere Niederlage.

Atlas Delmenhorst II - Sf Wüsting (Sonntag, 13 Uhr). Mit einem Erfolg können die Delmenhorster zu den Spitzenteams aufschließen. Warm geschossen haben sich die Spieler von Atlas-Trainer Steven Hermann gegen Bookholzberg (6:3), obwohl sie zu viele Gegentreffer kassierten.

VfL Stenum II - FC Hude II (Sonntag, 13.15 Uhr). Als klarer Favorit gehen die Gäste in diese Begegnung. Die Platzherren sind in der laufenden Saison noch nicht richtig in Fahrt gekommen und müssten sich schon enorm steigern, um erfolgreich zu sein.

Sf Littel - RW Hürriyet (Sonntag, 14 Uhr). Kellerduell in Littel: Verlieren die Sportfreunde auch gegen den Tabellenvorletzten, behalten sie die Rote Laterne für die nächsten Wochen. Nur ein Erfolg würde die Situation etwas verbessern.

TSV Ganderkesee II - Jahn Delmenhorst II (Sonntag, 16 Uhr). Zum ersten Mal kassierte der Spitzenreiter am vergangenen Spieltag nicht die volle Punktzahl (0:0 in Hasbergen). Allerdings standen Trainer Andreas Dietrich einige wichtige Spieler nicht zur Verfügung. Gegen Jahn sollte wieder ein Sieg gelingen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.