• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Littel ohne richtigen Durchblick

15.10.2014

Landkreis Trotz einer dreimaligen Führung unterlagen die Fußballerinnen der Sf Littel in einem spektakulären Kreisligaspiel am Montagabend beim TuS Vielstedt.

TuS Vielstedt - Sf Littel 7:5 (3:3). „Es waren irreguläre Bedingungen. Das Flutlicht war viel zu schwach. Man konnte kaum etwas sehen, und dann kam auch noch Nebel dazu“, kritisierte Littels Trainer Fritz Jonashoff die Ansetzung. Dem Spielverlauf zufolge wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. Doch Littel ließ auch viele seiner zahlreichen Torchancen aus und lag zudem dreimal in Führung (1:0/2:1/5:3). Der Knackpunkt im Spiel war laut Jonashoff die verletzungsbedingte Auswechslung von Sf-Libera Nicole Genschow in der 69. Minute. Danach sei die Ordnung in der Abwehr verloren gegangen, und Vielstedt traf in der Schlussphase nach langen Abschlägen noch zweimal.

Tore: 0:1 Tempelmann (21.), 1:1 Hegeler (30.), 1:2 Tempelmann (33.), 2:2 Hegeler (34.), 3:2 Bolte (38.), 3:3/3:4/3:5 Tempelmann (43./61./66.), 4:5 Behrens (72.), 5:5 Hegeler (75.), 6:5 Hegeler (84.), 7:5 Behrens (90.).

BSV Benthullen - Ahlhorner SV 1:0 (0:0). In einer schwachen Begegnung mit wenigen Torchancen kauften die Benthullenerinnen mit ihrem bissigen Zweikampfverhalten den Gästen aus Ahlhorn am Ende den Schneid ab. Die Gäste fanden nie wirklich in die Partie, die sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Über den Kampf entschied Benthullen die Partie am Ende glücklich für sich.

Der BSV agierte zu Beginn der zweiten Hälfte druckvoller. Ein Abschlag der Ahlhornerinnen landete in der 47. Minute direkt bei Mareike Würdemann, die den Ball aus der Luft annahm und sofort über die ASV-Keeperin hinweg ins Tor schoss. Das 1:0 verteidigte Benthullen bis zum Ende. „Eine unglaubliche kämpferische Leistung, die uns weiter in der oberen Tabellenhälfte lässt“, freute sich BSV-Trainerin Kora Heißenberg. „Ich bin enttäuscht von meiner Mannschaft. Benthullen hat teilweise überhart gespielt. Das Spiel hätte keinen Sieger verdient gehabt“, ärgerte sich ASV-Trainer Wolfgang Spielberger.

VfL Stenum II - Sf Wüsting II 0:1 (0:1). Verdienter Sieg für die Wüstingerinnen. Die Gäste hatten die größeren Spielanteile und überzeugten trotz ihrer lange Verletztenliste. Der Sieg hätte auch höher ausfallen können, doch vier bis fünf hundertprozentige Tormöglichkeiten unter etlichen Chancen vergab das Team von Trainer Michael Rubel. Der VfL II hatte nur wenige Torsituationen, jedoch in der zweiten Halbzeit Pech mit einem Lattentreffer.

„Man muss in so einer Situation ein Spiel auch mal mit 1:0 gewinnen können“, lobte Rubel seine Mannschaft, die ohne Ersatzspielerinnen auskommen musste. Das Tor des Tages erzielte in der 15. Minute Sf-Torfrau Marina Kuhlmann per Foulelfmeter. Sie kommt aufgrund eines Kapselrisses am Finger derzeit im Feld zum Einsatz.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.