• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Lob und Pokale für VfL Stenum

12.01.2017

Stenum Mit sechs Hallenfußball-Turnieren für den Nachwuchs ist der 9. Wintercup des VfL Stenum zu Ende gegangen. Insgesamt gingen in der Sporthalle in Schierbrok an sieben Turniertagen 14 Wettbewerbe über die Bühne, an denen sich 135 Nachwuchsteams beteiligten.

Die Stenumer durften sich gleich doppelt auf die Schultern klopfen. Zum einen stimmte die sportliche Bilanz, denn der VfL erbeutete durch seine E- und die B-Mädchen sowie die zweiten E-Junioren II drei Siegerpokale. Zum anderen gab es von den Gästen viel Lob für eine tolle Organisation. An vorderster Front waren es Marco Reuschler, Gunda Bruns, Heide Panzram und Maurice Kulawiak, die das Team für die Turnierleitung bildeten, dabei aber von zahlreichen Helfern aus dem Verein unterstützt wurden. Dazu zählten auch 17 Schiedsrichter, die für die Spielleitung eingesetzt wurden und sich teilweise sogar mehrmals im Einsatz befanden.

Ein Höhepunkt des Abschlusswochenendes war der Wettstreit der G-Junioren. „Sie waren mit unheimlicher Begeisterung dabei“, freute sich Reuschler. Im Endspiel setzte sich der TuS Hasbergen gegen den VfL Wildeshausen knapp mit 1:0 durch. Platz drei ging an den TV Jahn Delmenhorst vor der SG DHI Harpstedt. Stenum belegte Platz sieben. Torschützenkönig wurde Tristan Hanke (VfL Wildeshausen) mit sieben Toren. Jaden Höft vom FC Hude erhielt die Auszeichnung „bester Spieler“.

Gleich zwei Turniere gab es für die E-Junioren. Bei den Kreisligisten behauptete sich der Gastgeber VfL Stenum II im Endspiel gegen den FC Hude deutlich mit 5:1. Stenum stellte mit Tunay Sengör auch den erfolgreichsten Torschützen, während Hudes Finn Eilenberger zum besten Torhüter gekürt wurde. Beim Kreisklassenturnier ging der Siegerpokal an die JSG Wangerland. Der FC Hude als bestes Landkreisteam wurde Dritter. Der VfL Stenum (5. Platz) stellte mit Niklas Ihde den besten Torhüter, Hudes Erik Meyer wurde bester Spieler.

Im F-Jugendturnier behauptete sich GVO Oldenburg im Endspiel gegen den FC Huchting mit 2:1, Gastgeber Stenum unterlag im kleinen Finale dem TuS Heidkrug (1:2). Sieger bei der D-Jugend (Leistungsklasse) wurde die JSG Mörsen, bei den C-Junioren behauptete sich der ATSV Sebaldsbrück vor dem FC Hude, der dank Thies-Uwe Herrmann (bester Spieler) und Max Weigelt (Torschützenkönig) zwei Pokale in den Sonderwertungen gewann.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.