• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Schützen: Majestät mit donnerndem Applaus begrüßt

26.06.2017

Lüerte Seit Samstagabend ist Elke Dehn Schützenkönigin des Schützenvereins Lüerte-Holzhausen. Mit donnerndem Applaus reagierte das Schützenvolk, als Vereinsvorsitzender Dirk Depken ihren Namen ausgerufen hatte. 28 Ringe reichten Elke Dehn, um die Konkurrenz auf die Plätze zu verbannen.

Auch der Rang des ersten Adjutanten geht an eine Schützenschwester. Daniela Kassner setzte sich mit 27 Ringen durch. Holger Siemer wurde mit 26 Ringen zweiter Adjutant.

Am Sonntagnachmittag stellte sich das Gesamtkönigshaus nach dem Empfang der auswärtigen Vereine und dem Abholen der Könige noch einmal vor. Dazu gehörten auch die neue Jugendmajestät Janine Gehlenborg, die mit 75 Ringen den Königstitel gewann. Adjutanten sind Jaqueline Kassner (74 Ringe) und René Siemer (59).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Kinderkönigshaus führt Henryk Siemer an. Er konnte mit 46 Ringen König werden. Seine Adjutanten: Mara Jaquinta (44) und Florian Bartezko (42).

Einzelsieger im Rika-Schießen wurde Marla Renee Schütte, SV Brettorf, mit 44/7+9 Ringen. Bei der Jugend war Lina Schulenberg vom SV Neerstedt (49/6+7) beste Schützin. Vereinskollege Hergen Grashorn konnte bester Schütze im Nachsatzpokal-Schießen (40/6+6) werden.

Vergeben wurden am Sonntag auch die Pokale aus dem Schießen der Vereine. Den Nachsatzpokal gewann der Schützenverein Brettorf (154 Ringe), er siegte vor dem SV Neerstedt (152) und dem SV Altona (148).

Das Schießen um den Wanderpokal gewann ebenfalls das Team des SV Brettorf – mit 190 Ringen. Auch im Jugendgeldpreis-Schießen kamen Aktive aus Brettorf auf den ersten Platz.

Schließlich ging es auch noch um das Rika-Preisgeld. Tom Großmann vertrat den SV Bühren, der mit 119 Ringen gewann. Silke Stolle nahm für die Brettorfer, die mit 108 Ringen Zweite wurden, den Gewinn entgegen.

Zuvor hatte Vorsitzender Dirk Depken die Schützen der Gastvereine willkommen geheißen. Unter den Klängen des Spielmannszuges Großenkneten und des Musikvereins Beverbruch marschierten die Schützinnen und Schützen zum Festplatz und zur Kaffeetafel ins Festzelt.

Dabei bewährte sich die neue Pflasterung am Vereinsgelände bestens. Trotz der Regengüsse holte sich niemand nasse Füße.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.