• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Verbandsliga: Martin Wessels übernimmt Hoykenkamps Männer

22.02.2014

Hoykenkamp Noch vor dem Heimspiel gegen den TSV Bremervörde II (Sonntag, 16 Uhr) konnten die Verbandsliga-Handballer der TS Hoykenkamp eine wichtige Personalie klären: Martin Wessels wird mit sofortiger Wirkung die erste Männermannschaft übernehmen. Das bestätigte Hoykenkamps Abteilungsleiter Hans-Georg Ahrens am Freitag. Wessels hatte bis jetzt die Frauen der TSH in der Weser-Ems-Liga betreut und tritt nun die Nachfolge des zurückgetretenen Thorsten Stürenburg an. Das Traineramt bei den Frauen soll Ulf Goetz übernehmen.

Viel schwerer könnte der Einstand von Wessels beim Verbandsligateam nicht sein, denn mit der Zweitvertretung aus Bremervörde stellt sich der Tabellenzweite vor. Im Hinspiel leisteten die Hoykenkamper beim 30:34 zwar erbitterten Widerstand, scheiterten aber aufgrund ihrer schwachen Angriffsleistung.

Christoph Müller-Hill und Andre Thode werden nach ihren Verletzungen genau so wieder mit von der Partie sein wie Spielmacher Ole Goyert, der seine Sperre abgesessen hat. „Zu Hause können wir eigentlich jeden Gegner schlagen, wenn wir unsere Leistung abrufen können“, äußert sich Abteilungsleiter Ahrens zuversichtlich und hofft dabei auch wieder auf die lautstarke Rückendeckung der Fans, mit deren Unterstützung eine Überraschung in Angriff genommen werden soll.

Richtig gut in Schwung scheint zur Zeit die HSG Delmenhorst zu sein, denn nach drei Siegen in Folge hat das Team von Coach Andre Haake immer noch gute Karten im Aufstiegskampf. Doch haben die Delmenhorster noch einige Brocken aus dem Weg zu räumen. Zunächst gilt es an diesem Sonnabend (17.30 Uhr) die Hürde beim „Angstgegner“ TSV Daverden erfolgreich zu überspringen. Bereits im Hinspiel, das die HSG mit 34:28 gewann, hat sich gezeigt, dass die Gastgeber ein sehr unangenehmer Gegner sein können. Haake hofft, dass seine Mannschaft den kämpferischen Einsatz aus dem Spiel gegen Varel-Friesland II auch in diese Begegnung mitnehmen und den Gegner mit spielerischen Mitteln bezwingen kann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.