• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Nachwuchsarbeit: Mit Spaß und Spiel an die Schläuche

03.08.2016

Achternmeer Nachwuchs sucht die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Wardenburg bei einem Schnuppernachmittag am kommenden Sonnabend, 6. August, ab 15 Uhr beim Feuerwehrgerätehaus an der Ammerländer Straße in Achternmeer. Aufgerufen sind Jungen und Mädchen aus der Gemeinde im Alter von zehn bis 16 Jahren.

Die Kinder sollten Interesse für Feuerwehrtechnik mitbringen und darüber hinaus Lust auf Sport und Spiel haben. „Wir bieten eine tolle Kameradschaft, etwa vier Dienste im Monat, ein jährliches Zeltlager, sportliche und feuerwehrtechnische Wettbewerbe und Kumpels, auf die man sich wirklich verlassen kann“, heißt es von den Betreuern der Jugendfeuerwehr. Das Programm wird ergänzt durch Ausflüge, Orientierungsmärsche und Übungen im Umgang mit feuerwehrtechnischem Gerät und mit Erster Hilfe.

Die Jugendfeuerwehr wird am kommenden Sonnabend rund zwei Stunden lang ihre Tätigkeiten und Aktionen vorstellen. Dazu sind auch alle interessierten Erwachsenen eingeladen. Eine Anmeldung zu diesem Schnuppernachmittag ist nicht erforderlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.