• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hundsmühlen mit zwei Teams Bezirkspokalsieger

19.04.2018

Molbergen Nur mit drei Mannschaften war der Landkreis Oldenburg bei der Endrunde im Tischtennis-Bezirkspokal vertreten – doch hat sich das Trio in Molbergen mit Bravour geschlagen. Der Hundsmühler TV hielt erfolgreich die Fahnen hoch und stellte die Sieger bei den Damen A und den Schülern. Daneben schickte auch der VfL Stenum ein Team bei den Schülern ins Rennen.

Besonders spannend war es in der höchsten Damen-Klasse. Gleich drei Mannschaften waren am Ende punktgleich und kamen jeweils auf 4:2 Zähler. Im Fotofinish hatte der HTV allerdings das beste Spielverhältnis und konnte somit jubeln. Die Hundsmühlerinnen profitierten vom deutlichen 4:0-Auftaktsieg gegen den Hoogsteder SV II und konnten sich damit sogar eine knappe 3:4-Niederlage gegen den Süderneulander SV erlauben. Im letzten Spiel gegen den SV Molbergen setzte sich Hundsmühlen mit 4:2 durch. In der Endabrechnung lag Hundsmühlen mit einer Bilanz von 11:6 Spielen vor Hoogstede (8:7) und Süderneuland (9:9).

Für den Hundsmühler TV kamen Helga Behrmann (1:2 Siege), Jule Kampen (2:1), Silke Mannott-Kampen (3:0) und Heidi Xu (4:1) zum Einsatz. Das Team löste mit dem Triumph das Ticket für den Landespokal am 21./22. April in Gifhorn. Dort heißen die Gegner RSV Braunschweig und TuS Fleestedt.

Robin Bartl (1:2) sowie Alexander Schwedes (3:0) und Melvin Twele (5:0), die darüber hinaus auch alle drei Doppel gewinnen konnten, freuten sich nach drei Siegen und makellosen 6:0 Punkten über den ersten Platz bei den Schülern. Der Nachwuchs gewann gegen den SV Harderberg und den SV Nortmoor jeweils mit 4:1 und gegen den VfL Stenum mit 4:0. Stenum blieb mit Moritz Gediga (3:2), Heinke Lange (0:5) und Fynn Munderloh (1:3) hingegen sieglos. Dabei waren die Stenumer gerade im Auftaktspiel gegen Nortmoor, das sie unglücklich mit 3:4 verloren, ganz dicht dran an einem Erfolg. Besonders viel Pech hatte Heinke Lange, der sein erstes Einzel 9:11 im fünften Satz verlor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.