• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

SV Moslesfehn macht Bundesliga-Rückkehr perfekt

14.08.2018

Moslesfehn Die Faustballer des SV Moslesfehn kehren nach nur einem Jahr Abstinenz in die 1. Bundesliga Nord zurück. Bei den Aufstiegsspielen in Berlin setzte sich die Mannschaft, trotz einer Niederlage zum Auftakt, durch und startet in der kommenden Saison im Oberhaus.

„Das war eine harte Nummer“, musste Moslesfehns Trainer Bodo Würdemann nach den drei Begegnungen erstmal tief durchatmen. Mit einer etwas überraschenden 2:3-Niederlage war seine Mannschaft gegen den MTV Vorsfelde in die Aufstiegsrunde gestartet (8:11, 14:12, 4:11, 11:6, 4:11) – und hatte sich somit im Kampf um die Rückkehr in Liga eins selbst in Bedrängnis gebracht. „Diese Niederlage war genau das, was wir eigentlich unbedingt verhindern wollten.“

In der laufenden Saison hatte der SVM gegen Vorsfelde beide Begegnungen recht souverän gewonnen. In Berlin erwartete den SVM aber ein hochmotivierter und stark aufspielender Gegner. „Der Angreifer hat fast mit jeder Angabe gepunktet“, berichtete Bodo Würdemann, der trotz der Niederlage nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft war. „Sie haben eigentlich gut gespielt, aber Vorsfelde hat in dieser Partie einfach die beste Saisonleistung gezeigt.“

Für den Kopf sei es aber wichtig gewesen, dass seine Mannschaft immerhin zwei Sätze gewonnen hatte. Vor der Begegnung gegen den Leichlinger TV stand fest, dass ein Sieg nötig war. Würdemann: „Leichlingen hatte im Spiel direkt davor verloren, stand somit auch unter Druck. Man hat das Nervenflattern auf beiden Seiten gemerkt, das Spiel war nicht sonderlich schön.“ Dennoch präsentierte sich sein Team nach dem zwischenzeitlichen Satzausgleich ab Durchgang Nummer drei stärker und kämpfte sich zum 3:1-Sieg (11:8, 8:11, 11:8, 11:6).

Vor dem abschließenden Duell mit der Berliner Turnerschaft stand für das Würdemann-Team fest: Ein Satzgewinn reicht für die Rückkehr in Liga eins. „Durch die Ergebnisse der anderen Spiele stand die Tür zur Bundesliga für uns kilometerweit auf“, sagte Würdemann. Sein Team legte gleich „los wie die Feuerwehr“ und überrannte den bereits als Aufsteiger feststehenden Gastgeber. Auch nach dem ersten Satzgewinn gab Moslesfehn weiterhin den Ton an und machte den zweiten Sieg bei den Aufstiegsspielen perfekt (11:4, 11:6, 11:8). „Dieser Sieg war auf jeden Fall richtig verdient“, sagte der SVM-Trainer.

Moslesfehn ist damit zum dritten Mal in nur sechs Jahren aufgestiegen. Zweimal ging es nach einem Jahr zurück in Liga zwei – das soll sich ab der kommenden Saison aber endlich ändern.

Sönke Spille
Volontär, 2. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.