• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TVB gewinnt packendes Derby

13.11.2017

Moslesfehn Die Bundesligafaustballerinnen des TV Brettorf entwickeln sich in dieser Saison zur absoluten Derbymannschaft. Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende gegen Ahlhorn behielt die Mannschaft von Rieke Buck auch im Duell mit dem SV Moslesfehn die Oberhand.

SV Moslesfehn - TV Brettorf 1:3 (11:9, 9:11, 9:11, 11:13). Welch eine Auseinandersetzung gleich im ersten Spiel des Tages. Die Begegnung SVM gegen den TVB war an Spannung kaum zu überbieten. „Das war ein richtig tolles Spiel“, waren sich die beiden Trainer Rieke Buck (Brettorf) und Till Oldenbostel einig. Beide Mannschaften boten den Zuschauern in der Hundsmühler Sporthalle einen ganz engen Fight.

„Man musste jeden Moment konzentriert bleiben, durfte sich keine schwächere Phase erlauben“, kommentierte SVM-Coach Oldenbostel. Die beiden Hauptangreiferinnen Sabine Grüning (SVM) und Laura Marofke variierten dabei immer wieder erfolgreich mit kurz und seitlich gespielten Bällen.

„Am Ende waren immer zwei Bälle entscheidend“, sagte Oldenbostel. Nach Moslesfehner Satzführung kämpfte sich Brettorf zurück und behielt trotz zwischenzeitlicher Rückstände in den Sätzen die Nerven. „Das war ein Schritt in die richtige Richtung“, freute sich Rieke Buck. In der Vergangenheit musste ihre Mannschaft in solch knappen Auseinandersetzungen bisher die Niederlage hinnehmen – in dieser noch jungen Saison beweisen die Brettorferinnen dagegen Nervenstärke.

TV Brettorf - SG Stern Kaulsdorf 3:1 (11:5, 7:11, 11:6, 11:8). Gegen Kaulsdorf machte der TVB seinen Erfolg an diesem Spieltag perfekt. Nach Satzführung ging es im zweiten Abschnitt mit den gegnerischen Bällen weiter. „Mit denen hatten wir erst noch unsere Probleme“, berichtete TVB-Trainerin Buck.

Danach übernahmen die Schwarz-Weißen aber wieder das Kommando, immer darauf bedacht, SG-Angreiferin Aniko Müller nicht zu sehr ins Spiel kommen zu lassen. „Das ist uns gelungen“, stellte Buck äußerst zufrieden fest. Mit den zwei Siegen festigte ihre Truppe den Platz in der oberen Tabellenhälfte.

SV Moslesfehn - SG Stern Kaulsdorf 3:1 (11:5, 7:11, 11:6, 11:8). SVM-Trainer Till Oldenbostel brachte nach dem Spiel gegen Brettorf mit Marleen Schmertmann und Nane Ahrens frische Kräfte. Mit ihnen präsentierten sich die Gastgeberinnen von Beginn an konzentriert und holten sich die 1:0-Führung. „Im zweiten Satz haben wir uns dann ein wenig einlullen lassen“, ärgerte sich Oldenbostel. Aniko Müller wurde im Kaulsdorfer Angriff stärker und sorgte für den Satzausgleich.

Ab dem dritten Durchgang fingen sich die Mossis wieder, Kathrin von der Pütten übernahm die Position im Zuspiel. Und während der SVM immer wieder die richtige Länge bei den Bällen ansetzte, landeten Müllers Schläge jetzt auch oft hinter der Grundlinie. Das Oldenbostel-Team machte den dritten Saisonsieg perfekt.

Weitere Nachrichten:

TV Bissendorf-Holte | TV Brettorf | SV Moslesfehn