• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

FAUSTBALL: MTV Diepenau verhindert Ahlhorner Turniersieg

25.10.2005

BRETTORF BRETTORF/MC - Die Faustballer des MTV Diepenau scheinen in der Vorbereitung auf die am 5. November beginnende Bundesliga-Hallensaison am weitesten zu sein. Beim Turnier des TV Brettorf, das allgemein als Gradmesser für die bevorstehende Saison gilt, setzten sie sich im Finale nach 2:1-Sätzen (9:11, 11:8, 11:7) gegen den Ahlhorner SV durch. Gastgeber TV Brettorf kam durch den 11:3-Erfolg über TK Hannover auf den dritten Platz. Titelverteidiger Westfalia Hamm, der mit einer Nachwuchstruppe an den Start ging, scheiterte bereits im Viertelfinale mit 1:11, 4:11 am TV Brettorf.

Die Gastgeber, die mit Ausnahme von Lutz Meyer ihre stärkste Besetzung aufboten, hatten in der Vorrunde nur gegen SV Ruschwedel (11:7, 8:11) unentschieden gespielt. Gegen TK Hannover (11:7, 11:7) und Ahlhorn II (11:5, 11:9) gab es Siege. Platz eins war dem Team sicher vor der Mannschaft aus Hannover.

Ahlhorn I ging aus der Vorrunde ebenfalls als Gruppensieger hervor. Gegen Moslesfehn gab es nach Sätzen ein 1:1. Die Partien gegen Hamm, Ostrittrum und Gliesmarode wurden allesamt mit 2:0 Sätzen sicher und deutlich gewonnen. Moslesfehn trennte sich auch von Hamm und Gliesmarode unentschieden. Der Sieg über Ostrittrum (2:0) bedeutete dennoch Platz zwei vor Hamm.

In der dritten Vorrundengruppe setzte sich VfK Berlin überraschend ohne Verlustpunkt durch. Im entscheidenden Spiel besiegten die Berliner die Diepenauer 2:0. Zusammen mit diesen beiden Teams zog auch Essel ins Viertelfinale ein.

Hier boten die Ahlhorner, die erstmals ohne Hauke Dahms antraten, der sich für ein halbes Jahr in Namibia aufhält, ihr bestens Spiel, als sie Essel 9:11, 11:5, 11:6 besiegten. SV Moslesfehn unterlag hier dem späteren Sieger aus Diepenau 7:11, 8:11. TV Brettorf schaffte durch einen ungefährdeten 2:0-Sieg (11:1, 11:4) über Hamm den Einzug ins Halbfinale. Hier kam das Aus für die Gastgeber, als sie gegen Diepenau in einem packenden Match 11:7, 6:11, 12:14 verloren. Auch die zweite Vorschlussrundenbegegnung zwischen Ahlhorn und Hannover war aufregend. 11:9 hatte der ASV Durchgang eins gewonnen. Danach lag er 7:10 zurück, bevor er in einem starken Endspurt die Partie mit 12:10 noch vorzeitig für sich entschied. Im Finale fehlte es dem Team dann an Kraft, um sich gegen Diepenau noch behaupten zu können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.