• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

SV ALTONA: Nach 25 Jahren erneut der Titel

07.07.2008

ALTONA Ingrid Sandmann bestieg am Sonnabend den Damenthron und Karl Schulze Temming-Hanhoff den Herrenthron im Schützenverein Altona. Während Ingrid Sandmann nach ihrer Ausrufung zur Königin durch den Vereinschef Hans Mayer vor Glück strahlte und es kaum fassen konnte, dass sie ganz unangefochten mit 40 Ringen nach 1999 zum zweiten Mal den Thron erklommen hatte, verweigerte Karl Schulze Temming-Hanhoff zunächst die Annahme der Königskette.

Schulze Temming-Hanhoff meinte, er habe gar nicht um den Königstitel mitgeschossen, sonern lediglich beim Wettkampf der ehemaligen Majestäten um den Titel „König der Könige“ mitgemacht. Nach kurzer Diskussion mit Mayer und seinem Stellvertreter Hans-Jürgen Weber lenkte Schulze Temming-Hanhoff ein und nahm die Königswürde an. Schließlich stand er mit 34 Ringen als Sieger zu Buche. Auch für ihn ist es die zweite Amtszeit. Sein erstes Königsjahr liegt genau 25 Jahre zurück.

Über die Adjutantenränge bei den Damen freuten sich Elke Schwolow-Kemper und Irmgard Wilke, die 38 und 36 Ringe hingelegt hatten. Insgesamt lieferten sich 13 Damen beim Königsschießen um die Nachfolge von Barbara Wolters einen spannenden Wettkampf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1. Adjutant bei den Herren wurde Vorjahreskönig Horst Meyer, der mit 36 Ringen übdas beste Ergebnis beim Königsschießen der Herren überhaupt erzielte und somit von vornherein als 1. Königsadjutant feststand.

Da der SV Altona auch für Adjutanten eine Sperrfrist eingeführt hat, kamen einige der zwölf Teilnehmer am Königsschießen der Herren für diese Position nicht in Frage. Das hatte zur Folge, dass Horst Wilhelmy mit 21 Ringen zweiter Adjutant wurde. „Da kann man noch so schlecht schießen und wird Adjutant“, meinte er zunächst, freundete sich dann aber schnell mit seiner neuen Rolle an. Mangels Bewerber konnte auf dem Festball im Saal von Gut Altona kein neuer Juniorenkönig vorgestellt werden. Die Juniorenkönigskette, die zuletzt Markus Thien getragen hatte, wird im Schießstand aufbewahrt.

Nach der Proklamation eröffneten die neuen und alten Majestäten den Königsball. Für Tanzmusik sorgte DJ Hermann. Am Sonntag wurden die Schießwettkämpfe um Pokale fortgesetzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.