• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Landesklasse: Nach Deckungsumstellung gelingt Erfolg

22.11.2016

Landkreis Erfolgreich verlief das Wochenende für die Landkreishandballerinnen in der Landesklasse. Einzig der TV Neerstedt II ging im Landkreis-Derby gegen die TSG Hatten-Sandkrug leer aus.

TSG Hatten-Sandkrug - TV Neerstedt II 30:22 (13:13). Im Nachbarschafts-Duell setzte sich die TSG Hatten-Sandkrug mit 30:22 recht deutlich gegen den TV Neerstedt II durch, und damit gelang dem Team von Coach Grzegorz Goscinski der Sprung ins untere Mittelfeld. Das TVN-Team von Coach Phillip Hollmann lag nach Treffern von Christine Lange (2), Rieke Lehmkuhl und Sarah Schwarz (2) bereits nach fünf Minuten mit 5:0 vorne. Bis dahin war vom Spiel der TSG nichts zu sehen. Erst nach einer Deckungsumstellung fand die Goscinski-Sieben ins Spiel. Nach dem 1:7 hatte die vorgezogene Abwehrspielerin der TSG den richtigen Zugriff auf den starken Neerstedter Rückraum. Mit großem Einsatz kämpfte die TSG. Die überragende zehnfache Torschützin Lisa-Marie Hillmer glich in der letzten Minute vor der Pause erstmals aus. Nach dem Seitenwechsel gab es bis zum 19:19 (44.) einen offenen Schlagabtausch. Als Hillmer eine Zeitstrafe kassierte, nutzte Neerstedt diese Überzahl-Chance nicht und kassierte stattdessen zwei Gegentore. Dieses war der Knackpunkt im Spiel, denn was Neerstedt in der Folgezeit auch versuchte, es funktionierte einfach nicht mehr. Die Gastgeberinnen erzielten sieben Tore in Folge und setzten sich bis sieben Minuten vor dem Ende vorentscheidend auf 26:19 ab.

HSG Harpstedt/Wildeshausen - MTV Aurich 32:26 (17:10). Mit einem energischen Schlussspurt sicherte sich die HSG Harpstedt/Wildeshausen gegen den MTV Aurich zwei wichtige Punkte. Ausschlaggebend für den Sieg war eine Leistungssteigerung in der Deckung. Im Angriff sorgten zwei Treffer von Inken Schaper und Katharina Abeln über die linke Außenbahn für mehr Sicherheit. In den ersten elf Minuten verlief die Begegnung bis zum 6:5 ausgeglichen. Das Team von Coach Udo Steinberg hatte in dieser Phase Glück, dass die Ostfriesinnen mehrfach am Aluminium des HSG-Kastens scheiterten. Goalgetterin Miriam Wachsmann sorgte für wichtige Treffer. Mit sechs Kontertoren setzte sich die HSG zunächst auf 13:7 (23.) ab. Doch die Gäste kämpften sich zurück und waren beim 20:18 (38.) und 26:24 (53.) wieder dran. Dann wurden die Absprachen der HSG besser, und den Gästen gelangen nur noch zwei Treffer, während sich die Steinberg-Schützlinge bis zum Abpfiff noch deutlich absetzten. Trotzdem war der HSG-Coach nicht ganz zufrieden: „Wir sind nicht konstant genug, mit unseren schwachen Phasen bauen wir den Gegner immer wieder auf.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Augustfehn - HSG Hude/Falkenburg II 15:25 (10:11). Der immer noch verlustpunktfreie Tabellenführer HSG Hude/Falkenburg II kam zu einem überzeugenden Erfolg beim TuS Augustfehn. Nur schwer fand das Team von Trainerin Inge Breithaupt ins Spiel. Erst in der Folgezeit wurde das Spiel der Gäste druckvoller, und auch die Abwehr stabilisierte sich zusehends. Da die HSG aber gerade im Angriff nicht konzentriert genug spielte und selbst auch noch einen Strafwurf vergab, blieb es nach der ersten Führung (7:6/18.) durch Anja Wessels auch weiterhin eng. Bis zur Pause verteidigte die HSG nach wechselnden Führungen schließlich den knappen Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel stand dann aber wieder der richtige Tabellenführer auf dem Platz. Die Offensive steigerte sich zusehends und erzielte sowohl über Konter als auch nach schnellen Kombinationen sieben Treffer in Folge zum 18:10 (46.). Damit war die Vorentscheidung gefallen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.