• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Sperrung der A29 in Oldenburg
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Unfall Mit Mehreren Fahrzeugen
Sperrung der A29 in Oldenburg

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Nach Traumstart folgt für Hude die Ernüchterung

07.05.2016

Dinklage Nach einem super Start folgte die Ernüchterung: Der TV Hude ist bei den deutschen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen in Dinklage mit 2:1 Siegen gestartet. Am Himmelfahrtstag bezwangen die Huder die SG Eisdorf aus Sachsen-Anhalt mit 4:0. Die zweite Partie gegen den SV Aufbau Altenburg (Thüringen) endete am Freitag mit einem 4:2 für die Huder. Gegen den SC Wewer 2000 setzte es eine derbe 1:4-Pleite. Nur Pohl konnte den einzigen Sieg für Hude holen.

„Die ersten beiden Erfolge gegen die vermeintlich leichteren Kontrahenten waren zwingend notwendig, ansonsten wäre das Weiterkommen vorzeitig in Gefahr geraten“, sagte Hudes Betreuer Tom Stakemeier. Der Verbandsligist ist mit vier Akteuren Richtung Dinklage aufgebrochen: Simon Pohl, Zak Wilson, Alex Hilfer und Pierre Barghorn begeben sich in Südoldenburg auf die Pokalmission.

Wilson zündete den TVH-Turbo direkt im Auftakteinzel gegen die SG Eisdorf. Steve Jänsch ließ der „Irland-Import“ beim klaren 3:0 keine Chance. Hilfer und Barghorn erhöhten nach ihren jeweiligen Fünfsatzerfolgen auf 3:0. Das Doppel Wilson/Hilfer machte das 4:0 perfekt.

Gegen Altenburg feierte Pohl seinen Turniereinstand, er hatte gegen Eisdorf pausiert. Bei ihm war gegen Patrick Wohlfahrt auch noch viel Sand im Getriebe, das Spiel endete mit einem 0:3. Nicht viel besser erging es Barghorn beim 1:3 gegen Marius Marth. Hude lag folglich schon mit 0:2 hinten. Wilson leitete mit einem 3:0 gegen Horst Voigt die Wende ein. Das Doppel Wilson/Hilfer sowie Pohl mit einem starken 3:0 gegen Altenburgs Topspieler Marth brachten den TVH mit 3:2 in Führung. Wilson untermauerte anschließend seine sehr gute Form mit einem Kantersieg gegen Wohlfahrt. Die Gruppenspiele rundet der TV Hude an diesem Sonnabend (10 Uhr) gegen den TTC Wirges ab. Nur mit einem Sieg kann der TVH noch weiterkommen.

TV Hude - SG Eisdorf 4:0. Wilson - Steve Jänsch 3:0 (11:3, 11:2, 11:4), Hilfer - Volker Jänsch 3:2 (7:11, 12:10, 8:11, 11:7, 11:8), Barghorn - Hoffmann 3:2 (11:6, 9:11, 5:11, 11:7, 11:9), Wilson/Hilfer - S. Jänsch/Hoffmann 3:1 (3:11, 13:11, 11:7, 11:4).

TV Hude - SV Aufbau Altenburg 4:2. Pohl - Wohlfahrt 0:3 (7:11, 8:11, 7:11), Barghorn - Marth 1:3 (10:12, 6:11, 12:10, 4:11), Wilson - Voigt 3:0 (11:6, 11:3, 11:4), Wilson/Hilfer - Voigt/Wohlfahrt 3:1 (11:9, 9:11, 11:9, 11:5), Pohl - Marth 3:0 (11:9, 11:6, 11:9), Wilson - Wohlfahrt 3:0 (11:4, 11:2, 11:6).

TV Hude - SC Wewer 2000 1:4. Pohl - Koziarski 3:2 (8:11, 12:14, 11:8, 11:7, 11:5), Wilson - Shamruk 0:3 (9:11, 9:11, 8:11), Hilfer - Jäggle 0:3 (2:11, 5:11, 0:11), Wilson/Hilfer - Shamruk/Jäggle 2:3 (11:9, 11:8, 10:12, 8:11, 6:11), Pohl - Shamruk 0:3 (9:11, 7:11, 7:11).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.