• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Nachwuchs-Budoka legen Prüfungen ab

23.12.2015

Hude Wenige Tage vor Weihnachten haben zahlreiche Taekwon-Do-Kampfsportler des Budokan Hude die Möglichkeit genutzt, auf einem Niko Camp die Prüfung zur nächsten Gürtelstufe abzulegen.

Bengt Lau und Grace Cicconne legten dabei ihre erste Gürtelprüfung zum 9. Kup ab. Ben Sabelgust und Naomi Schoone bestanden ihre Prüfung zum 7. Kup.

Die Kinder präsentierten zum Einen ihr theoretisches Wissen und zeigten und erklärten unterschiedliche Stände und Techniken. Zum Anderen aber demonstrierten die Nachwuchs-Budoka auch verschiedene Hand- und Fußtechniken, eine Hyong (ein Kampf gegen imaginäre Gegner) sowie verschiedene Formen des Partnerkampfes.

Alle vier Talente nahmen stolz ihre Prüfungsurkunde entgegen und sind motiviert, im neuen Jahr die nächsten Prüfungen im Taekwon-Do anzugehen.

Der Budokan Hude bietet für Interessierte in allen Altersstufen neben traditionellem Taekwon-Do auch die Disziplinen Karate-Do und Kickboxen an. Interessenten sind jederzeit zu einem kostenlosen Probetraining eingeladen. Mehr Informationen unter Telefon  04408-8655 oder im Internet unter

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.