• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

EWE-WINTERCUP: Nachwuchs des TV Dötlingen siegt in Harpstedt

29.01.2008

HARPSTEDT Die E1-Fußballjunioren vom TV Dötlingen haben das EWE-Wintercup-Turnier gewonnen und sich damit für die Finalrunde am 2. März in Oldenburg qualifiziert. Gastgeber SG DHI Harpstedt schied im Halbfinale aus. Bereits nach der Vorrunde musste der FC Huntlosen seine Fußballschuhe einpacken.

Zehn Mannschaften kämpften in der Harpstedter Halle Schwarzer-Berg-Weg um die Finalteilnahme beim EWE-Wintercup. Alle Teams waren hoch motiviert, denn nur die Finalisten konnten das Ticket für die letzte Runde in Oldenburg bekommen.

Die Dötlinger, die ohne Einwechselspieler antraten und die Vorrunde ungeschlagen überstanden, trafen im Halbfinale auf den Gastgeber SG DHI. Die Harpstedter vom Trainerduo Herfried Harms und Joachim Puchler, die mit ihrem jüngeren Jahrgang in der Vorrunde nur eine Niederlage kassierten, lagen gegen Dötlingen nach drei Minuten bereits 0:1 hinten. Doch Harpstedts Alexander Dullin glich das Tor von Onno Bolling aus. Und nur vier Minuten später schien eine Sensation greifbar nahe, als Alex Dullin zum zweiten Mal für seine Farben traf. Nachdem Onno Bolling den Dötlinger Ausgleich schaffte, musste die Entscheidung im folgenden Neunmeter-Schießen fallen. Hier behielt das Team von TVD-Coach Arnd Lüdemann mit 2:1 knapp die Nase vorne.

Im Finale traf Dötlingen nun auf den TSV Brunsbrock, der im zweiten Finale den BV Bühren klar mit 4:0 aus dem Rennen warf. Zwar hatte Dötlingen in der Vorrunde den TSV schon mit 1:0 bezwungen. Jetzt aber waren die Spieler von Trainer Lüdemann mit ihren Kräften fast am Ende. Erst nach fünf Minuten konnte sich der TVD aus der Umklammerung lösen und selber für Tormöglichkeiten sorgen. Lukas Welz bereitete mit seinem Treffer (9.) – einem geschickten Heber über den herausstürzenden TSV-Keeper hinweg – den Sieg vor, den Onno Bolling in der Schlussminute mit dem 2:0 für Dötlingen perfekt machte.

Insgesamt schoss Onno Bolling sieben Tore und war mit Alex Dullin (DHI) erfolgreichster Torschütze des EWE-Qualifikations-Turniers. Der beste Spieler stand mit Thorben Steinberg in den Reihen vom TSV Okel.

So hat sich der TV Dötlingen, neben dem TSV Brunsbrock, für die Finalrunde am Sonntag, 2. März in der Oldenburger Brandsweg-Halle qualifiziert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.