• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Nachwuchsspieler fiebern Saison entgegen

02.09.2015

Landkreis Das lange Warten und die Vorbereitung haben ein Ende – endlich rollt der Fußball auch bei den Nachwuchsspielern im Landkreis wieder. An diesem Mittwoch starten die A- und B-Junioren mit der ersten Runde des Bezirkspokals in die Saison 2015/2016. Am Wochenende beginnen dann die Punktspiele in den Bezirksligen.

A-Junioren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der TSV Ganderkesee hat sich mit drei jungen Neuzugängen verstärkt: Kjel Stuckmann (SC Weyhe, früher TSV), Byron Garcia und Frederik Dittmar (SG Delmenhorst). In der Vorbereitung konnten sich die drei Zugänge gut integrieren: „Sie fühlen sich alle ganz wohl“, meint Apostel.

Dennoch sei das Training nicht immer wie gewünscht gelaufen: „Viele Spieler fehlen, sind zwei, drei Wochen im Urlaub“, sagt der TSV-Trainer. „Das ist schwierig, weil nie alle Leute beisammen sind. Jetzt zu den letzten Einheiten trudeln alle wieder ein.“

Mit der Vorbereitung ist Apostel trotzdem zufrieden und blickt der neuen Saison positiv entgegen: „Wir haben jetzt einen halbwegs breiten Kader. Dort herrscht absoluter Konkurrenzkampf.“ Die Liga schätzt der Coach als stärker und ausgeglichener ein. Insbesondere Hansa Friesoythe sei sehr stark einzuordnen.

Zum Saisonstart muss der TSV-Trainer auf Jonas Ott verzichten, der nach Problemen im Sprunggelenk noch für eine Zeit ausfallen wird. Zudem wird Jonas Weniger nach einem Kreuzbandriss frühestens in der Rückrunde wieder fit sein. Als Saisonziel gibt der Ganderkeseer Trainer den dritten bis fünften Platz an: „Wenn’s besser wird, ist das auch gut.“

Neu in der Spielgemeinschaft Großenkneten/Huntlosen/Dötlingen ist nun der AhlhornerSV. Mit Torwart Pascal Schossau und Richard Galanjuk (Sechser) ergänzen zwei Ahlhorner den Kader. Außerdem stoßen Özkan Yildiz und Khaled Al Kassar zur Mannschaft.

„Das Training war super“, sagt SG-Trainer Hans von Garrel. „Die einzelnen Mannschaftsteile müssen noch zusammenfinden, aber wir haben in allen Teilen erfahrene Spieler.“ Die vier Vorbereitungsspiele seien sehr harmonisch verlaufen. „Wir haben ein offenes Leistungssystem“, betont er.

Zum Saisonauftakt wird er einzig auf Richard Galanjuk verzichten müssen, der nach einem Muskelfaserriss im Oberschenkel wohl erst im Oktober wieder auflaufen wird. „Ich erwarte nicht, dass wir Bäume ausreißen“, blickt von Garrel der Saison entgegen, in der er Hansa Friesoythe als Favoriten einschätzt. „Das Saisonziel ist der Klassenerhalt.“

Der VfL Wildeshausen konnte nach Aussagen von Trainer Martin Stendal aufgrund der vielen Urlauber keine vernünftige Vorbereitung durchführen. „In den Testspielen gab es unterschiedliche Ergebnisse“, sagt der VfL-Trainer. Kreisligist Hude wurde souverän mit 7:1 geschlagen, gegen den Bezirksligisten SC Twistringen hingegen gab es eine vermeidbare 2:4-Niederlage. Am Montag habe der gesamte Kader erstmals zusammen trainieren können, so Stendal.

Auch mit Verletzungspech schlägt sich der VfL herum: „Zur Zeit fallen Gidion Geyer und Pascal Schmidt verletzungsbedingt aus“, sagt der Trainer. „Bei Schmidt ist abzusehen, dass er in drei Wochen wieder einsteigen kann, wie lange Geyer noch benötigt, um wieder Fußball spielen zu können, ist noch ungewiss.“

Das Saisonziel sei es, aus dem Kader Spieler an den Männerbereich – insbesondere an die Kreisligamannschaft – heranzuführen. „Als Platzierungsziel gibt es für uns nur ein realistisches Ziel, und das lautet Klassenerhalt“, sagt der Wildeshauser Coach.

Aufstiegsfavoriten seien die Landesligaabsteiger SG Delmenhorst und Hansa Friesoythe sowie der TSV Abbehausen, meint Stendal.

B-Junioren

Die Vorbereitung vom TSV Ganderkesee lief „bisher für uns ganz gut“, sagt Trainer Ralf Buß. Obwohl viele Spieler im Urlaub waren, waren an den Trainingstagen immer zwölf bis 14 Leute anwesend. „Die Testspiele haben uns viele Erkenntnisse gebracht, zum Beispiel in welchen Bereichen wir unser Training in den nächsten Wochen abstimmen werden“, meint der Coach.

In dieser Saison wolle sich sein Team weiterhin in der Bezirksliga etablieren und nach zwei erfolgreichen Jahren in dieser Liga ein starker Bestandteil bleiben. „Das Team möchte sich einen guten Platz im Mittelfeld erarbeiten“, weiß Buß. „Mein persönliches Ziel ist es, so viele Spieler wie möglich für unsere A-Junioren auszubilden.“

Der neuen Saison blickt Buß mit gemischten Gefühlen entgegen: „Ich kenne die Liga sehr gut und wir wissen, dass es kein leichtes Jahr wird. Einige Vereine aus der Liga haben Spieler in ihren Reihen, die bereits ihrem Alter körperlich voraus sind, und darauf müssen wir uns einstellen.“

Dabei kann er sich auf sein gesamtes Team verlassen: „Die eigenen Interessen werden hinter die Mannschaft gestellt und nicht davor“, kennt er dessen Philosophie.

Die SG Dünsen/Harpstedt/Ippener (DHI) meldet sich mit einem neuen Trainer zurück in die Saison 2015/2016: Mike Trojan und Co-Trainer Marten Kischkat haben die Aufgabe von Michael Würdemann übernommen, der ab sofort die A-Junioren (Kreisliga) trainiert. Es dürfte für seine Nachfolger und den neuen Kader, der aus der zweiten B-Jugend und aufgerückten C-Junioren besteht, schwierig werden, den Erfolg aus der vorigen Saison (Vize-Meisterschaft) zu wiederholen, da zahlreiche Leistungsträger altersbedingt in die A-Jugend gewechselt sind. Trotzdem sieht Kischkat seine Mannschaft nicht chancenlos „Wir sind ein eingespieltes Team.“

Ellen Kranz Redakteurin / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2051
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.