• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Nachwuchsteam gewinnt 17 Medaillen

19.07.2012

WARDENBURG Zum Abschluss einer langen Saison mit vielen Höhepunkten aus Sicht des Wardenburger Schwimm-Clubs gelang es dem Team von Trainer Hannes Rathjens bei den Landesjahrgangs-Meisterschaften der Jahrgänge 1999-2002 in Braunschweig, nochmals, die zielorientierte Nachwuchsarbeit zu untermauern. Denn die 13 qualifizierten Wardenburger errangen insgesamt 17 Podestplätze (sieben Mal Gold, fünf Mal Silber, fünf Mal Bronze) und platzierten sich damit unter 93 angetretenen Vereinen direkt hinter den Großvereinen SGS Hannover und Waspo 08 Göttingen.

Herausragend war Alexandra Lassalle im Jahrgang 2000. Sie konnte sich souverän die Landesmeisterschaft über 50 und 100 Meter Rücken sowie über 50, 100 und 200 Meter Schmetterling sichern. Zusammen mit dem zweiten Platz über die 200 Meter Rücken war sie damit die erfolgreichste Schwimmerin der Meisterschaft. Ihr nicht nach stand die Fünfte der deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Freistil-Mehrkampf, Lena Großklaus, die sich gegenüber den deutschen Meisterschaften nochmals deutlich steigern konnte und in herausragenden 1:03,40 Minuten die 100 Meter Freistil sowie in 2:39,71 Minuten die 200 Meter Lagen für sich entscheiden konnte. Dazu kamen zweite Plätze über 50 und 200 Meter Freistil sowie die Bronzemedaille über die 50 Meter Schmetterling.

Drei Podestplätze konnte Jana Heise im Jahrgang 2001 erzielen. Dabei gewann sie über 100 Meter Schmetterling die Silbermedaille und musste ihrer Kontrahentin aus Wolfsburg nur ganz knapp geschlagen den Vortritt lassen. Heise gewann zudem die Bronzemedaille über 200 Meter Brust und Freistil und belegte noch zweimal Platz vier. Johanna Ingenerf freute sich über die Silbermedaille über 200 Meter Brust in guten 3:03,93 Minuten. Rückkehrer Cedric Alheidt überzeugte (Jahrgang 2002) mit einigen Bestzeiten und strahlte dabei über die Bronzemedaillen über 50 und 200 Meter Rücken.

Weitere Top-Acht-Platzierungen in ihrem Jahrgang erreichten Laura Eilts, Fynn Kankel und Henry Neuhaus. Auch die Gesamtbilanz lässt sich sehen. Die Schwimmer des WSC stellten am Wochenende bei 65 Starts 51 neue Bestzeiten auf. „So lässt sich entspannt in die Sommerpause gehen in der Hoffnung, dass die Renovierungsarbeiten im Wardenburger Hallenbad zügig voran gehen, um pünktlich mit dem Training starten zu können“, so Pressewart Gernot Ingenerf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.