• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Nächstes Turnier am Hedenkamp

26.06.2009

GRüPPENBüHREN Die Turnierserie am Hedenkamp geht in die nächste Runde: Vom 26. bis zum 28. Juni sind nach den Dressurreitern nun die Springreiter an der Reihe. In das Turnier integriert ist auch in dieser Woche wieder die Meisterschaft des Kreisreiterverbandes Delmenhorst, der seine Champions in den Altersklassen Senioren/Reiter, Junioren sowie Junge Reiter sucht.

Für die 17 ausgeschriebenen Springprüfungen vom Springreiterwettbewerb bis zur Klasse M haben 200 Reiter genannt, die ihre Starts auf 290 Pferde und insgesamt 624 Startplätze verteilen.

Den sportlichen Höhepunkt des Turniers bildet auch in diesem Jahr der Gerd-Wiltfang-Gedächtnispreis, der an die im RV Grüppenbühren „groß gewordene“ Reitsportlegende erinnern soll und zum sechsten Mal ausgetragen wird. Der punktbeste Starter aus beiden M-Springen gewinnt den Pokal.

Für das Turnier gemeldet haben u.a. Svenja Hempel, Udo Voigt, Werner Hagstedt, Eilika Böye, Julia Schmitz, Jenny Tönjes (alle RV Ganderkesee), Stephan Geue, Michael Koberg (alle RC Hude), Tomke Ehlers (RFV „Sturmvogel“ Berme), Fabian Kühl (RV „Leichttrab“ Wildeshausen), und für den gastgebenden RV Grüppenbühren Hilke Steenken, Lutz Siemer, Sabrina Kroog und Tobias Jüchter.

Den Auftakt macht am Freitag um 14 Uhr der Pferdenachwuchs mit zwei Prüfungen der Klasse A, jeweils für Vier-, bzw. Fünf- und Sechsjährige Pferde (letztere ab 15 Uhr), bevor um 16.15 Uhr die Prüfung Klasse L für Vierjährige beginnt. Ab 17 Uhr reiten in der selben Klasse die Fünf- und Sechsjährigen.

Der Sonnabend beginnt um 9 Uhr mit einem A-Stilspringen. Im Anschluss geht ab 12.30 Uhr der Reiternachwuchs an den Start, zunächst in einem E-Stilspringen, dann ab 14.45 Uhr im Springreiter-Wettbewerb. Um 16.30 und 17.30 Uhr beginnt jeweils ein L-Springen. Den krönenden Abschluss des zweiten Turniertages bildet ab 19.30 Uhr ein M-Springen, zugleich die erste Wertungsprüfung für den Gerd-Wiltfang-Preis. Im Anschluss an dieses Springen soll wieder eine „Happy Hour“ den Zuschauern die Wartezeit bis zum Flutlichtspringen verkürzen. Gegen 22.30 Uhr beginnt diese letzte Prüfung des Tages, ein Springen der Klasse L mit Stechen. Das Publikum darf sich auf ein rasantes Springen freuen – sowie auf die Kommentare des in Reiterkreisen bekannten Comedy-Duos „Frau Krebstakies & Frau Ostermann“, die inzwischen in Grüppenbühren ein Stammpublikum gefunden haben.

Am Sonntag gehen ab 10 Uhr die Ponyreiter in einem E-Stilspringwettbewerb an den Start. Ab 11 Uhr folgt ein A-Springen (2. Abteilung 12.15 Uhr). Ab 13.45 Uhr steht noch ein L-Springen auf dem Zeitplan (2. Abt. 14.45 Uhr), bevor sich die Bewerber um den Gerd-Wiltfang-Preis ab 15.45 Uhr ein zweites Mal im M-Springen beweisen müssen. Die Ehrung des neuen Preisträgers findet dieses Mal nicht wie im vergangenen Jahr direkt im Anschluss, sondern erst nach den Finalprüfungen der Junioren und Jungen Reiter um die Kreismeisterschaft statt. Diese beginnen um 17.15 Uhr.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.