• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

REITEN: Neele Weitz wird Vierte beim „Preis der Besten“

20.05.2009

GRüPPENBüHREN Einen großen Erfolg erzielte Neele Weitz am vergangenen Wochenende beim „Preis der Besten“ im westfälischen Warendorf. Die für den RV Grüppenbühren startende Reiterin und ihr Pony Gonsales belegten in der Pony-A-Vielseitigkeit den vierten Platz.

Elite der Nachwuchsreiter

In Warendorf trifft sich im Mai immer die Elite der deutschen Nachwuchsreiter zum Leistungsvergleich und zur ersten Sichtung für die Europameisterschaften.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Turnierauftakt am Sonnabend in der Dressur gestaltete sich für die 15-Jährige durchwachsen. Durch eine Virusinfektion geschwächt erreichte Weitz in dieser Disziplin „nur“ den 21. Rang. Deutlich besser sah es dann am Sonntagmorgen im Springparcours aus. Dort wurde die Lemwerderanerin auf Gonsales Zweite. Nach dem Geländeritt am Sonntagmittag, den Reiterin und Pony im strömenden Regen wieder als Zweitbeste absolvierten, erhielt die Reiterin vom Publikum einen Extra-Applaus für die souveräne Leistung mit ihrem erst sechsjährigen Pony. Zuvor waren bereits zahlreiche Reiter mit erfahreneren Ponys aus der Prüfung ausgeschieden.

Siegerin beim Championat

Am Ende sprang für Weitz durch die beiden zweiten und den 21. Platz ein vierter Rang in der Gesamtwertung heraus. Außerdem erhielt sie einen Sonderehrenpreis für den stilistisch besten Ritt im Springen.

Die junge Reiterin hat schon des Öfteren für Furore gesorgt. Bereits im vergangenen Jahr hat sie das Nachwuchschampionat Weser-Ems mit ihrem Pferd Lorenzo gewonnen. In drei Wochen startet sie mit Gonsales beim Vielseitigkeitsturnier im emsländischen Neu-Versen. Danach folgt vom 26. bis 28. Juni eine Bundesveranstaltung in der Vielseitigkeit und die zweite Sichtung für die Europameisterschaften im hessischen Birstein-Fischborn.

Traum von EM-Teilnahme

„Neeles Traum ist es, einmal bei den Europameisterschaften mitzureiten“, berichtet Mutter Andrea Weitz stolz. Jedoch rechnet Neele Weitz sich erst für das kommende Jahr Chancen dafür aus, da Pony Gonsales noch zu jung sei, um gegen die Besten Europas zu bestehen.

Wichtiges Turnier

Was für die Pferde das Bundeschampionat im Herbst ist, ist für Reiter der „Preis der Besten“ im Mai. Es ist eines der bedeutensten Nachwuchsturniere. Im Jahr 1973 wurde es zunächst in der Dressur für junge Reiter ins Leben gerufen. Seit 1987 ist Warendorf der feste Austragungsort.

www.pferd-aktuell.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.