• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 31 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Neerstedter Frauen auf Weg nach Berlin

31.07.2019

Neerstedt Das letzte Turnier dieser Beachhandballsaison wird am Freitag, 2. August, um 16.15 Uhr angepfiffen. Dann starten in Berlin die Deutschen Meisterschaften. Zwölf Männer- und zwölf Frauenteams treten an, um die neuen Meister auszuspielen. Darunter auch die Sandmöpse aus Neerstedt.

Die 24 Mannschaften hatten sich in den 14 vorangegangenen Turnieren für das Finale in Berlin qualifiziert. Angetreten waren bei Männern wie bei Frauen jeweils 20 Teams. Gewertet werden am Ende die drei besten Turniere, sodass eine Teilnahme an drei der Qualifikationsturniere ausreichen kann, um sich einen Platz im Starterfeld des Finalturniers zu sichern.

Vier Turniere

Die Sandmöpse Neerstedt benötigten vier Turniere, um sich ihre Teilnahme zu sichern. Nach dem ersten Turnier Mitte Juni in Frankfurt sah es allerdings noch nicht danach aus, als würde das Team das Ticket nach Berlin lösen – die Handballerinnen mussten ohne Punkte im Gepäck den Heimweg antreten. Die folgenden Turniere in Hannover, Cuxhaven und Oberlübbe reichten den Neerstedterinnen, um 945 Punkte zu sammeln und sich so zu qualifizieren.

„Nach dem enttäuschenden Auftakt in Frankfurt und dem Ausscheiden im Viertelfinale in Hannover, hatten wir nicht damit gerechnet in Cuxhaven und Oberlübbe den zweiten Platz zu holen“, freut sich Spielerin Svea Kramer über den Ausgang der Serie. Die 26-jährige Wildeshauserin gibt zu, kurz an der Teilnahme in Berlin gezweifelt zu haben. „Das war zwischenzeitlich schon knapp“ – umso größer die Freude, dass es doch geklappt hat.

Die Sandmöpse gibt es seit 2009, Kramer ist 2010 dazugestoßen. Die Studentin lebt in Hannover und hat das Glück, sich bei der lokalen Mannschaft – den Beach Unicorns, die ebenfalls in Berlin antreten – fit halten zu können. Die Neerstedterinnen trainieren eher selten gemeinsam, die Wohnorte der Spielerinnen liegen mitunter weit auseinander.

Angesichts der Herangehensweise der Sandmöpse ist dies nicht weiter problematisch, denn in erster Linie spielen sie, um Spaß zu haben. Kramer sieht allerdings, dass die Leistung in ihrem Sport in den vergangenen Jahren zugenommen hat. „Man sieht es am Teilnehmerfeld bei den Frauen – vor zwei Jahren hatten sich zwar zehn Mannschaften für die Meisterschaften qualifiziert, aber es wollten gar keine zehn Teams hinfahren, sodass eine Wildcard an ein lokales Berliner Team vergeben wurde. Jetzt muss man um die Plätze kämpfen“, erzählt Kramer.

Viertelfinale als Ziel

Das Turnier in Berlin wird zunächst in einer Gruppenphase mit drei Vierergruppen ausgespielt. Die ersten beiden jeder Gruppe und die zwei besten Gruppendritten kommen in die KO-Runde. „Unser Ziel ist das Viertelfinale, alles andere wäre das Sahnehäubchen“, sagt Kramer, die sich etwas Losglück erhofft, um ein Weiterkommen nicht allzu schwer zu gestalten.

„Ich glaube ehrlich gesagt, dass die südlichen Teams es unter sich ausmachen werden“, spekuliert Kramer. „Die Mannschaften dort stellen viele Nationalspielerinnen, haben mehr Training und sind besser eingespielt.“

Mit von der Partie sind in Berlin auch die „Nordlichter“ – das männliche Pendant zu den Sandmöpsen aus dem Landkreis Oldenburg. Das Turnier beginnt diesen Freitag und endet am Sonntag, 4. August, mit den Finalspielen.

Daniel Schumann Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.