• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Oberliga: Neerstedt bezwingt Meister aus Habenhausen

08.05.2017

Neerstedt Meister geschlagen: Mit einem knappen 30:29 (14:13) haben die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt am Samstag gegen ATSV Habenhausen gewonnen. Das Team von Trainer Jörg Rademacher hat dem Aufsteiger in die 3. Liga die vierte Saisonniederlage beschert und liegt nun auf dem neunten Platz.

Das Spiel ging anfangs bis zum 2:2 (4. Minute) hin und her. Danach setzte sich Habenhausen auf 5:2 ab (7.), doch die Neerstedter kamen über 5:6 (14.) zum 7:7-Ausgleich durch einen Treffer von Björn Wolken wieder heran. Anschließend blieb das Spiel bis zum 11:11 weiter ausgeglichen (24.). Durch zwei Treffer von Marcel Reuter ging die Rademacher-Sieben erstmals mit zwei Toren in Führung (28.). Habenhausen verkürzte zwar noch, aber der TVN blieb zur Halbzeitpause knapp mit 14:13 vorne.

Nach dem Seitenwechsel begannen die Neerstedter gleich mit einem Doppelstoß: Wolken und Andrej Kunz erhöhten auf 16:13 (32.). Diesen knappen Vorsprung konnten die Gastgeber dann über 19:16 (37.), 21:19 (40.) und 24:22 (45.) bis zum 26:23 (49.) halten. Doch nach dem 28:26 in der 55. Minute kamen die Gäste aus Habenhausen heran und konnten zum 28:28 ausgleichen (57.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rademacher nahm die Auszeit, doch danach kassierte sein Team sofort einen Treffer. Anschließend bekam Julian Hoffmann eine Zeitstrafe. In Unterzahl wechselte Rademacher Torwart Kuper aus, so dass sechs Spieler auf dem Feld standen. Kunz gelang dann der 29:29-Ausgleich, und rund 45 Sekunden später erzielte Erik Hübner das 30:29 (59.). In den verbleibenden eineinhalb Minuten sahen sowohl Philipp Hollmann und Marcel Reuter auf Neerstedter Seite als auch Habenhausens Lukas Ole Müller Zeitstrafen – am Ergebnis änderten diese aber nichts mehr.

Er freue sich über das Abschiedsgeschenk mit dem Sieg gegen Habenhausen, so Rademacher. Besonders aber freue er sich für die Mannschaft. Der Sieg sei im Vorfeld nicht zu erwarten gewesen.

Ellen Kranz Redakteurin / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2051
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.