• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bundesstutenschau: Erfolge sind romanverdächtig

14.09.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-09-14T05:23:09Z 280 158

Bundesstutenschau:
Erfolge sind romanverdächtig

Neerstedt Mit der FN-Bundesprämie kehrte die Pferdezüchterin, Hengsthalterin und Richterin Petra Höpe aus Neerstedt am Sonntag von der Bundesstutenschau in Münster-Handorf mit ihrer Haflinger-Stute „Apassionata“ zurück. Ihre sechsjährige Staatsprämienstute von „Auryn“ aus der Staatsprämienstute „Aquina“ von „Artist“ war in der Wertungsklasse der Sechs- bis Neunjährigen zweite Reservesiegerin auf Bundesebene geworden.

Beweis für gute Zucht

Ein toller Erfolg für die engagierte Züchterin aus Neerstedt. Eine solche Auszeichnung ist immer das Highlight für einen Pferdezüchter und zugleich Beweis der guten Zuchtlinie. Quasi ein Markenzeichen für den Stall und damit auch die Hengsthaltung, die Petra Höpe auf ihrem Hof in Neerstedt seit Jahren führt.

Dabei liest sich die lange Liste der Auszeichnungen für die Stute wie ein Roman für Freunde der Pferdezucht. 2011 konnte die Stute Reservechampion beim Fohlenchampionat werden. 2012 kam der Titel der Zweiten Reservesiegerin der einjährigen Stuten in Ruppichteroth hinzu. 2013 kehrte die Stute als Norddeutsche Klassensiegerin und als Norddeutsche Reservesiegerin der jungen Stuten aus Verden zurück.

2014 folgte der erste Preis bei der Bezirksstutenschau sowie der Reservesieger-Titel während der Eliteschau Wüsting, wo es auch die Staatsprämienanwartschaft gab. In diesem Jahr folgte daneben die Stutenleistungsprüfung Reiten, die erfolgreich abgelegt werden konnte.

2015 wurde das erste Stutfohlen geboren, 2016 ein Hengstfohlen, das Reservesieger im Fohlenchampionat wurde. Die FN-Bundesprämie in diesem Jahr ist dabei nur ein weiterer Meilenstein.

Staatsprämie angestrebt

Aber die Pläne für die Zukunft stehen schon fest. „Ziel ist es, die Leistungsprüfung ,Sport‘ zu absolvieren“, meint Petra Höpe, die seit 28 Jahren auch Turnierrichterin ist, und damit weiß, worauf es im Sport ankommt. So wie bei der Stutenleistungsprüfung stellt die Neerstedterin ihre Pferde auch selbst bei derartigen Prüfungen vor. Außerdem auch auf Turnieren.

„Apassionata“ ist inzwischen wieder tragend. Im kommenden Jahr soll dann das dritte Fohlen fallen, um die Staatsprämie zu sichern. Die Weichen sind also gestellt für eine erfolgreiche Haflingerzucht in Neerstedt.

Weitere Nachrichten:

Apassionata | Fohlenchampionat