• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bremer Teams machen Erima-Cup unter sich aus

13.08.2018

Neerstedt Mit diesem Ausgang des 2. Erima-Cups der Männer (Kategorie A) hatten wohl nur die wenigsten gerechnet: Während die Landkreisteams auf etliche Spieler verzichten mussten, machte der HC Bremen/Hastedt den Titel unter seinem Männer- und A-Jugendteam aus.

Mit einem dezimierten Kader startete die TSG Hatten-Sandkrug in das Turnier gegen den HC Bremen – und schien Mitte der Partie bereits hoffnungslos zurückzuliegen (6:12). Doch das Team von Interims-Coach Robert Langner, der den privat verhinderten Hauke Rickels vertrat, zeigte Moral und kämpfte sich mit 13:15 sechs Minuten vor dem Ende noch einmal in Schlagdistanz. In der Schlussphase fehlten dann die Auswechselalternativen, Bremen kam nach sechs Toren in Folge noch zu einem klaren Erfolg.

Im Duell der beiden kleinen Kader, zwischen Neerstedt und Hatten-Sandkrug, entwickelte sich eine eine ausgeglichene Partie. Nach anfänglichem Rückstand erarbeitete sich der TVN einen knappen Vorsprung. Nach dem 13:11 durch Marcel Reuter kam die TSG durch Bernd Spille und Christian Wolf noch einmal zum Ausgleich. Doch wieder fehlte der Langner-Sieben in der Schlussphase die nötige Konzentration, Neerstedt kam durch Stjorven Schröder und Mario Reiser zum Sieg. „Mehr war für uns heute nicht drin,“ resümierte Robert Langner. „Die Mannschaft hat sich von einer recht guten Seite gezeigt, besonders Keeper Jan-Peter Steffens und die Neuzugänge Bernd Spille und Tim Steckhardt konnten schon überzeugen“, sagte Langner, der besonders die fehlende Durchschlagskraft in der TSG-Offensive bemängelte.

Gastgeber Neerstedt kam trotz des Erfolgs nicht über den zweiten Platz in der Gruppe hinaus. Gegen Oberligist HC Bremen bekam der TVN in der Schlussphase die Grenzen aufgezeigt. Nach einer Neerstedter 5:3-Führung drehte Bremen mehr und mehr auf, übernahm das Kommando und ging mit drei Toren in Folge in Führung. Nach einem Treffer von Mario Reiser (10:11) blieben die Gastgeber zwar immer noch auf Tuchfühlung, die letzten zehn Minuten gehörten aber dem HC.

Auch Favorit Cloppenburg gelang es nicht, in die Pokalentscheidung einzugreifen. Nach einem Auftaktsieg gegen die HSG Delmenhorst unterlag die Mannschaft, im wohl besten Spiel des gesamten Turniers, der A-Jugend des HC Bremen mit 18:23. Der Bremer Nachwuchs, trainiert vom ehemaligen Neerstedter Kapitän Tim Schulenberg, zog damit noch an den Delmenhorstern vorbei an die Spitze der Vorrundengruppe und machte den Finaleinzug perfekt. Das überraschte auch Turnierleiter Friedel Schulenberg: „Ich habe nicht geglaubt, dass es ein reines Bremer Endspiel geben wird. Besonders hat mich die Leistung der A-Jugend-Keeper Ben Garrels und Sebastian Bohling beeindruckt, die mit tollen Paraden für Furore sorgten.“

Im Spiel um Platz fünf zwischen Delmenhorst und Hatten-Sandkrug legte die TSG einen blitzsauberen Start hin (7:2). Doch zusehends festigte sich die Deckung der Delmenhorster. Youngster Lasse Till erzielte erst den 13:13-Ausgleich, kurze darauf die 18:17-Führung für die HSG. Diese gab das Team von Trainer Jörg Rademacher bis zum Schlusspfiff nicht mehr her.

Im Spiel um Platz drei schien der TV Cloppenburg nicht mehr die richtige Motivation auf das Feld zu bringen, denn bis zum 8:6 bestimmte Neerstedt das Spielgeschehen. Doch in der Folge scheiterten die Hausherren immer wieder an der aufmerksamen Cloppenburger Deckung. Die Oldenburger Münsterländer blieben nach der ersten 9:8-Führung knapp vorn. Was Neerstedt in der Folge auch versuchte, der TVC hatte immer die richtige Antwort, nutzte in der Schlussphase seine Chancen konsequent und belegte nach dem 23:20-Erfolg Rang drei.

Das Endspiel war eine eindeutige Angelegenheit. Mit einem klaren 18:11-Erfolg setzten sich die Oberliga-Männer des HC Bremen gegen die Bundesliga-A-Junioren durch. Chef-Organisator Friedel Schulenberg war mit dem Ablauf des Turniers zufrieden: „Die Zuschauer haben interessante Begegnungen gesehen“, sagte er. Auch die Leistung der Unparteiischen hätten gepasst. „Die Partien konnten ohne größere Verletzungen über die Bühne gebracht werden.“

Ergebnisse

Erima-Cup, Männer A Gruppe A

HC Bremen - Hatten-Sandkrug 21:13 TV Neerstedt - HC Bremen 12:18 TV Neerstedt - Hatten-Sandkrug 15:13 1. HC Bremen 2 39:25 4:0 2. TV Neerstedt 2 27:31 2:2 3. TSG Hatten-S. 2 26:36 0:4

Gruppe B

HC Bremen A-Jgd. - Delmenhorst 16:20 Cloppenburg - Delmenhorst 22:17 Bremen A-Jgd. - Cloppenburg 23:18 1. HC Bremen A-Jgd. 2 39:38 2:2 2. TV Cloppenburg 2 40:40 2:2 3. HSG Delmenhorst 2 37:38 2:2

Spiel um Platz fünf

TSG Hatten-S. - HSG Delmenhorst 20:21

Spiel um Platz drei

TV Neerstedt - TV Cloppenburg 20:23

Endspiel

HC Bremen - HC Bremen A-Jgd. 18:11
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.