• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Neerstedt freut sich auf Nachbar

22.11.2019

Neerstedt Zum Nachbarschaftsduell erwartet der TV Neerstedt den TvdH Oldenburg (Freitag, 20.15 Uhr) und hofft, nach der Niederlage in Heidmark mit einem Erfolg wieder Boden zur Spitzengruppe gut machen zu können. Der fünf Plätze höher angesiedelte Gegner ist mit seiner jungen hungrigen Truppe jedoch sehr spiel- und kampfstark, so dass sich das Team von TVN-Coach Andreas Müller schon sehr steigern muss, wenn etwas Zählbares herausspringen soll.

Neerstedt verliert Tabellenplätze

Einige Tabellenplätze in der Handball-Verbandsliga hat der TV Neerstedt am grünen Tisch verloren. Von Rang drei ging es auf neun – weil zwei Spiele des Wilhelmshavener HV II umgewertet wurden. Von vorne: Zum Saisonauftakt verlor Neerstedt mit 21:27 gegen die WHV-Reserve, erhielt die Punkte anschließend aber am grünen Tisch. Der Grund: Die Jadestädter hatten angeblich einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt. Nun hatte Wilhelmshaven dagegen Einspruch eingelegt und schließlich auch durch das Verbandssportgericht Recht bekommen. Auch einen 35:26-Sieg gegen ATSV Habenhausen bekam der WHV zunächst mit derselben Begründung nicht angerechnet.

Aberkannt worden waren dem WHV II zuvor die beiden Siege mit der Begründung einer fehlenden bzw. deaktivierten Spielberechtigung in nuLiga für den betreffenden Spieler. Hier entschied aber das Verbandssportgericht nun zugunsten des Vereins, denn eine Spielberechtigung kann gemäß Paragraf 10 der Spielordnung nur mit dem Willen des Spielers gemeinsam mit dem Verein erteilt werden, und das gleiche muss auch für die Rückgabe dieser Berechtigung gelten. Da der Spieler aber schon seit einigen Jahren für den Wilhelmshavener HV spielt und diese Deaktivierung wohl durch einen Verantwortlichen des Vereins irrtümlich erfolgte, wurden die aberkannten Punkte dem WHV II zurückgegeben.

So könnte schon die kompromisslose, bissige Deckung der Gäste um den starken Innenblock mit Sandro Matzke, Niclas Hafemann und Joost Sanders ein Problem werden, wenn man die eigenen Angriffe nicht konzentriert und ballsicher vorträgt.

Variables Tempospiel

Ein besonderes Augenmerk wird Müller auf die gegnerische Offensive legen, die mit druckvollem und variablem Tempospiel versuchen wird, zu schnellen Toren zu kommen. Hier sind neben Matzke die beiden Haupttorschützen Tobias Meyer und Maximilian Bähnke zu beachten, auch Spielmacher Tobias Weihrauch wird mit großer Übersicht versuchen, seine Mitspieler immer wieder in Szene zu setzen und so zu weiteren Treffern zu kommen. Bis jetzt konnten die Oldenburger zwar erst einmal in fremder Hallen punkten, doch das sollte kein Gradmesser für die Gastgeber sein.

So gibt Müller seinem Team auch klare Vorgaben: „Wir müssen ein gutes Rückzugsverhalten an den Tag legen, und auch die Abwehr muss von Beginn an sehr aufmerksam gegen die Oldenburger Scharfschützen agieren. Ich hoffe dabei, dass das Zusammenspiel zwischen unseren Torhütern und der Abwehr sehr gut funktioniert und wir so die Kreise der starken gegnerischen Offensive einengen können.“

Die Oldenburger sind mit der jetzigen Tabellensituation nicht ganz zufrieden, denn sie sind mit dem Anspruch in die Saison gegangen, um die Spitze mitzuspielen. So wird sich wohl ein interessantes Spiel entwickeln, und Müller hofft, dass viele heimische Fans den Weg in die Halle finden, um seine Mannschaft zu unterstützen. „Wir spielen in eigener Halle und wollen versuchen, nach der letzten Auswärtsniederlage nun eine neue kleine Serie zu starten, um uns im oberen Tabellendrittel festsetzen zu können“, so der Coach.

Kompletter Kader

Glücklich ist Müller darüber, dass sich Spielmacher Niko Ahrens wieder topfit zurückgemeldet hat und er damit wieder seinen kompletten Kader zur Verfügung hat. Der Neerstedter Trainer rechnet mit einem Spiel lauf Augenhöhe und sieht die Mannschaft vorne, die den größeren Siegeswillen an den Tag legt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.