• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Durchbruch im Klima-Poker: Koalitionsspitzen einigen sich
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 20 Minuten.

Klima-Verhandlungen
Durchbruch im Klima-Poker: Koalitionsspitzen einigen sich

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Neerstedt steht großer Umbruch bevor

01.06.2019

Neerstedt Schon frühzeitig hatte Coach Björn Wolken sein Ziel für die Verbandsliga-Saison formuliert: Der TV Neerstedt sollte möglichst lange im Meisterschaftsrennen bleiben. Doch schnell musste er dieses Ziel revidieren, denn es zeigte sich, dass die Landkreisler mit den Spitzenmannschaften HSG Schwanewede/Neuenkirchen und Elsflether TB noch nicht auf Augenhöhe waren. Zudem hatten die Neerstedter immer wieder mit personellen Ausfällen zu kämpfen.

Lange Zeit gute Abwehr

So zog der Neerstedter Coach am Ende ein recht gemischtes Resümee der abgelaufenen Saison: „Der Einstieg in diese Spielzeit lief eigentlich wie gewünscht, denn was man sich in der Vorbereitung erarbeitet hatte, wurde auch gut umgesetzt. Auch zeigte sich die Defensive lange als eine der besten Abwehrreihen der Liga, doch auch das nahm im Verlauf der Serie deutlich ab.“ Besonders zum Ende der Saison hätten sich Probleme offenbart, die Wolken so bisher nicht kannte. „So haben sich die Spieler, die nun den Verein verlassen, sowohl beim Training als auch beim Spiel bis zum Ende richtig reingehängt. Die, die bleiben werden, haben am Ende nicht mehr so überzeugend mitgezogen und dadurch wurde die Leistung insgesamt so schwankend“, meinte der Neerstedter Trainer.

Gefreut hat er sich über die Leistungssteigerung einiger junger Spieler, darunter auch Florian Honschopp, der im ersten Jahr in der ersten Herrenmannschaft bereits überzeugen konnte. Auch die Torhüter Kevin Pecht und Niklas Planck zeigten sich in den Spielen immer wieder als starker Rückhalt und auch Mario Reiser rief sein Potenzial häufig im Sinne der Mannschaft ab. Bei allen Spielen dabei waren neben Keeper Niklas Planck auch Julian Hoffmann, Andrej Kunz und Marcel Reuter.

Einige Nerven hat die Spieler und den Trainer vor allem die Rückrunde gekostet. Der Tiefpunkt war das Spiel gegen den zu diesem Zeitpunkt Tabellenletzten SG Achim/Baden II, in dem sich die Mannschaft so pomadig präsentierte, dass man in der letzten Minute noch die Punkte abnehmen ließ. „Es war hier schon erschreckend, wie sich die Mannschaft dem eigenen Publikum präsentierte,“ nahm Wolken auch nach Spielende kein Blatt vor den Mund. Doch in der Schlussphase der Meisterschaft zeigte die Mannschaft dann noch einmal eine tolle Moral: Sie nutzte das letzte Spiel gegen den Meister Schwanewede in eigener Halle, um sich zu rehabilitieren und präsentierte sich beim 27:27 noch einmal von ihrer besten Seiten.

Nun kommt es zu einem großen Bruch im Team, denn etliche Spieler werden zu anderen Vereinen wechseln: Niklas Planck und Andrej Kunz gehören nun dem neuen Oberligisten HSG Schwanewede/Neuenkirchen an, Malte Kasper wird die Abwehr der TS Hoykenkamp verstärken, Mario Reiser schließt sich der HSG Delmenhorst an, Florian Honschopp wechselt zum Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz und Erik Hübner, der etwas kürzer treten will, wird sich dem VfL Oldenburg anschließen.

Vorbereitung ab 1. Juli

So erwartet den neuen Coach Andreas Müller eine Menge Arbeit, denn insgesamt acht Neuzugänge, darunter etliche junge Spieler, müssen integriert werden. So wird der neue Neerstedter Coach bereits am 1. Juli wieder mit der Vorbereitung beginnen. Er will am bisherigen Tempohandball festhalten und auch die Abwehr, die in der vergangenen Saison phasenweise ganz starke Leistungen gezeigt hat, wird weiter gefordert werden.

Ein erstes Ziel hat Müller auch schon formuliert: „Wir wollen uns im oberen Drittel der Tabelle einnisten und dann schauen, wohin die Reise weiter gehen wird. Die Grundstärke in der Mannschaft ist ja schon vom alten Coach Björn Wolken vorgegeben.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.