• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Neerstedter feiern dritten Platz bei Heimturnier

21.08.2017

Neerstedt Einen Vorgeschmack auf die kommende Handball-Saison lieferten am Samstag die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt beim heimischen Erima-Cup. In einem hochklassigen Turnier mit sechs Teams aus Norddeutschland, an dem unter anderem auch die Drittliga-Aufsteiger der HG Hamburg-Barmbek teilnahmen, belegte die Mannschaft von Trainer Björn Wolken am Ende einen guten dritten Platz. Die Hamburger gewannen das Turnier.

Dabei spielte in Gruppe eins die A-Jugend des HC Bremen/Hastedt, die HSG Schaumburg-Nord und der VfL Viktoria Mennighüffen. Nach Siegen gegen Bremen (22:14) und Schaumburg-Nord (21:18) belegte Mennighüffen hier den ersten Platz. Schaumburg-Nord gewann mit 23:16 gegen die Bremer A-Jugend und wurde somit Gruppenzweiter. In der zweiten Gruppe traf Neerstedt auf Hamburg-Barmbek und den TuS Bielefeld-Jöllenbeck. Hier dominierten die Drittligisten das Geschehen: Sie gewannen mit 20:13 gegen Neerstedt, und auch Bielefeld wurde mit 23:19 recht deutlich besiegt. Das Duell Neerstedt gegen Bielefeld gewannen die Gastgeber knapp mit 16:14 – und belegten somit den zweiten Platz.

Am Nachmittag fand dann zunächst die Begegnung um Rang fünf statt. Hier traf der HC Bremen/Hastedt auf den TuS Bielefeld-Jöllenbeck. Nachdem die A-Jugendlichen bereits mit 7:1 geführt hatten, verloren sie diese Partie am Ende noch mit 20:21 – und mussten sich mit dem sechsten Rang begnügen.

Auch das Spiel um Platz drei wurde spannend: Hier traf der TVN auf die HSG Schaumburg-Nord. Zur Halbzeit führten die Neerstedter mit 10:7 – und gewannen am Ende knapp mit 24:22. Der dritte Platz war gesichert.

In einem tollen Endspiel trafen schließlich die Hamburger auf Mennighüffen. Hier zeigte sich schnell die Überlegenheit des Drittliga-Teams, das bereits zur Pause mit 15:8 vorne lag. Am Ende hieß es 28:18 für die Mannschaft von Trainer Holger Bockelmann.

„Es war ein hochklassiges Endspiel“, meinte auch TVN-Teammanager Friedel Schulenberg. „Die Hamburger haben verdient gewonnen.“ Das Turnier sei von der sportlichen Seite her für alle Mannschaften sehr wertvoll gewesen, so Schulenberg. „Ich gehe davon aus, dass es im nächsten Jahr eine Wiederholung gibt.“

Und auch für die neuformierte Neerstedter Mannschaft sei der Cup gut gelaufen: „Die Mannschaft hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert und ist immer besser reingekommen“, sagte Schulenberg.

Ellen Kranz Redakteurin / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2051
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.