• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: „Oberliga ist noch stärker geworden“

07.09.2019

Neerstedt Bis Weihnachten will Trainer Maik Haverkamp seiner Mannschaft Zeit geben, um sich einzuspielen. Dann wollen die Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt richtig angreifen. Für sie beginnt die neue Saison an diesem Wochenende mit einem Auswärtsspiel.

„Wir müssen unsere drei Neuzugänge im Rückraum noch integrieren. Das wird einige Zeit dauern, bis die Laufwege automatisiert sind und die Abstimmung passt“, meint Haverkamp. Mit Celina Struß (TuS Lemförde), Talea Lösekann und Fenna van Dreumel (beide Elsflether TB) sind drei externe Spielerinnen während der Sommerpause hinzugestoßen, dazu ist Ria Schnitger (reaktiviert) wieder ins Team zurückgekehrt. Dieses Quartett einzubinden, war während der Vorbereitung eine der Hauptaufgaben.

Erstes Spiel in Bremen

Zum Saisonauftakt müssen die Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt bei Werder Bremen II antreten (Samstag, 15.30 Uhr). Co-Trainer Michael Kolpack sieht in dem letztjährigen Tabellenzweiten einen harten Brocken, zumal sich die Grün-Weißen noch weiter verstärkt haben. „Wir sind noch nicht so eingespielt wie gewünscht. Die neuen Spielerinnen brauchen noch etwas Zeit, um integriert zu werden. Wir werden mit unseren Mitteln möglichst lange gegenhalten“, hofft Kolpack, der sein Team in der Außenseiterrolle sieht. Wichtig sei, dass die eigene Defensive von Beginn an hellwach ist, um das druckvolle Spiel der Gastgeberinnen möglichst frühzeitig zu unterbinden.

Insgesamt zeigt sich Haverkamp vor dem Saisonstart optimistisch: „Wir hatten eine gute Vorbereitung mit vielen positiven Erfahrungen aus Testspielen. Allerdings haben wir nur gegen Landesligisten gespielt, die Partien in der Oberliga werden da noch einmal eine andere Nummer sein.“ Umso wichtiger sei es für seine Mannschaft, entscheidende Punkte im Kampf um den Klassenerhalt unbedingt mitzunehmen. „Ich habe das Gefühl, dass die Oberliga noch stärker geworden ist im Vergleich zur vergangenen Saison“, sagt Haverkamp, der die Mannschaft zusammen mit Michael Kolpack trainiert. Mit dem TuS Jahn Hollenstedt und dem MTV Tostedt seien zudem zwei neue Teams in der Liga, die der Neerstedter Coach bisher nur schwer einschätzen könne.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ohnehin müsse man sich weniger auf die Gegner, sondern vielmehr auf die eigene Leistung konzentrieren. Mit Kirsten Kurok und Wiebke Kieler haben zwei Leistungsträgerinnen den TVN verlassen, das müsse durch das Kollektiv aufgefangen werden. Kieler hat sich aus privaten und beruflichen Gründen zurückgezogen, während Kurok in Kiel studiert. Bei ihr hoffen die Trainer eventuell noch auf sporadische Einsätze während der Saison. „Mit Agnieszka Blacha und Nadja Albes haben wir zwei absolute Führungsspielerinnen, die ab sofort noch mehr Verantwortung übernehmen müssen. Auf ihnen lastet jetzt mehr Druck, und sie müssen noch torgefährlicher werden“, fordert Haverkamp von seinen beiden Spielerinnen.

Aber auch in der Abwehr hat sich in Neerstedt einiges getan: „Wir wollen noch offensiver decken. Daran haben wir den Sommer über gearbeitet“, sagt der Trainer. Umsetzen sollte man dieses neue System bereits im ersten Saisonspiel, um so dem SV Werder Bremen II Paroli bieten zu können.

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2711
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.