• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Punkt gegen den Meister zum Abschied

13.05.2019

Neerstedt „Mit diesem Einsatz hätte ich gern öfter gespielt“, sagte Neerstedts scheidender Trainer Björn Wolken nach dem 27:27 (14:15) seiner Verbandsliga-Handballer gegen den Meister HSG Schwanewede/Neuenkirchen. „Für mich ist es als Trainer nun ein schöner Abschluss, den wir dem Publikum vermitteln konnten“, so der Coach, der sich auf mehr Zeit mit seiner Familie freut.

Vor begeisterten Zuschauern aus beiden Lagern gingen die Gastgeber sehr engagiert in die Begegnung, und auch zwischenzeitliche Rückstände steckten die Hausherren immer wieder weg. Nach ausgeglichenem Beginn wurde der TV Neerstedt immer stärker. Nach zwei Kontertoren von Mario Reiser und Marcel Reuter drehten Andrej Kunz aus dem Rückraum und erneut Reuter mit weiteren Toren einen knappen Rückstand und brachten Neerstedt zu einer 10:6-Führung (19. Minute).

Nach einer Auszeit der Gäste verloren die Hausherren allerdings etwas den Faden. Kurz hintereinander ließen die Landkreisler klare Chancen liegen und HSG-Goalgetter Karlo Oroz zu viele Freiräume. Mit seinen drei Toren in Folge und einem weiteren Treffer von Thorin Helfers konnten die Gäste das Spiel wieder zu ihren Gunsten drehen (11:12/27.). In der Schlussphase der ersten Hälfte war die Wolken-Sieben dann aber erneut auf Augenhöhe und lag bis zum Pausenpfiff nur knapp zurück. Besonders sehenswert war dabei der Treffer zum 14:14, als Julian Hoffmann bei einem Konter fast von der Torauslinie Philipp Hollmann am Kreis anspielte und dieser mit einem tollen Wurf einnetzte.

Im zweiten Abschnitt zeigte die HSG phasenweise ein beeindruckendes Spiel. Vor allen Dingen war es immer wieder Oroz, der dafür sorgte, dass der Meister bis zum 23:21 (47.) souverän in Führung blieb. Dann kam die beste Phase für die Hausherren, denn die Defensive ließ fast fünf Minuten keinen weiteren Gegentreffer zu. Dazu wurden die Angriffe nun konzentriert und druckvoll ausgespielt und mit den Toren von Eike Kolpack (2), Jacob Poppe von der linken Außenbahn und Mario Reiser (2) drehten die Neerstedter das Spiel und lagen plötzlich sogar mit 25:23 (51.) vorne.

Doch ließ die Antwort der HSG nicht lange auf sich warten. Mit großem Einsatz kämpften sich die Gäste erneut heran, und durch einen Strafwurf von Oroz hatten sie die Partie eine Minute vor dem Ende erneut zum 26:27 gedreht. Wieder war es aber Eike Kolpack, der genau Maß nahm und 50 Sekunden vor dem Schlusspfiff ausglich. In der verbleibenden Zeit hatten beide Mannschaften noch einmal die Chance auf ein weiteres Tor, am Ende bleib es aber beim gerechten Unentschieden.

Auch Coach Björn Wolken war zufrieden: „Das Ergebnis geht in Ordnung. Die Abwehr präsentierte sich wieder von ihrer besten Seite, und auch im Angriff zeigte das Team gegen diesen starken Gegner sehr gute Leistungen.“

Nach dem Spiel wurden neben Coach Wolken noch weitere Neerstedter verabschiedet. Betreuer Thorsten Kasper hört auf, die Spieler Andrej Kunz (zur HSG Schwanewede/Neuenkirchen), Mario Reiser (HSG Delmenhorst), Niklas Planck (zur HSG Schwanewede/Neuenkirchen), Florian Honschopp (HSG Barnstorf/Diepholz), Erik Hübner (VfL Oldenburg), Malte Kasper (TS Hoykenkamp) werden künftig für andere Vereine auflaufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.