• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wiedersehen mit alten Weggefährten

23.11.2018

Neerstedt „Ein bisschen Nostalgie geht immer“, schmunzelt Tim Gersner. Der Vorsitzende des TV Neerstedt und einige Mitstreiter planen derzeit ein besonderes Handballspiel: Quasi als sportliches Weihnachtsgeschenk stehen sich am Samstag, 22. Dezember, die TVN-Allstars sowie die aktuelle Verbandsligamannschaft der Neerstedter gegenüber. „2009 gegen 2019 sozusagen“, erklärt der damalige Torhüter Maik Haverkamp.

Er ist neben Thomas Schützmann der zweite Organisator für das Event. Sowohl Haverkamp als auch Schützmann gehörten zum Kader der ersten Neerstedter Mannschaft, die in der Saison 2009/2010 in der Regionalliga spielte. „Wir haben zu allen Kontakt aufgenommen, und keiner musste lange überlegen“, freut sich Schützmann auf das Wiedersehen mit den alten Weggefährten. Auch der damalige Coach Dag Rieken wird dabei sein. „Das ist eine super Idee“, betont Rieken, der zwischen 2009 und 2015 bei den Neerstedtern auf der Trainerbank saß und aktuell den Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz betreut. Er erinnert sich immer noch gerne an seine Zeit beim TVN – vor allem an das Jahr in der Regionalliga: „Das war eine spannende Saison“, sagt der Wildeshauser. Am Ende stieg sein Team als Tabellenzwölfter mit 21:39 Punkten nur aufgrund der folgenden Ligareform ab.

Aufgebot der TVN-Allstars

Folgende Spieler sollen am 22. Dezember bei den TVN-Allstars zum Einsatz kommen: Maik Haverkamp, Dennis Dohle, Markus Weiland, Malte Grotelüschen, Bastian Carsten-Frerichs, Andre Willmann, Carsten Brinkmann, Thomas Schützmann, Torben Quickert, Torben Sudau (geb. Kruse), Stefan Timmermann, Matthias Steenken, Thomas Goldberg, Tim Schulenberg und Ninos Chabo.

Trainer der Allstars ist Dag Rieken (Foto). Er war im April 2009 als Coach beim TV Neerstedt eingestiegen und über sechs Jahre für die erste Herren zuständig. Aktuell trainiert Rieken die HSG Barnstorf/Diepholz in der Oberliga, wo auch Carsten-Frerichs spielt.

Ein gemeinsames Training werde der 15 Spieler umfassende Kader der „Allstars“ nicht bestreiten können. „Das ist aus logistischen Gründen kaum möglich“, erklärt Rieken. „Eine Taktik wurde aber in einer Whatsapp-Gruppe bereits verabredet“, schmunzelt Schützmann. Viel wichtiger als Taktik oder Ergebnis werde an diesem Tag sowieso das Wiedersehen der Spieler sein. Außerdem dient die gesamte Veranstaltung einem guten Zweck. So werden alle Eintrittsgelder und Spenden an den Neerstedter Kindergarten „Unterm Regenbogen“ übergeben. Die Kinder wiederum basteln Christbaumschmuck, mit dem der Baum im Foyer der Sporthalle am 30. November versehen wird. Nach dem Spiel ist außerdem noch eine gemeinsame Weihnachtsfeier für Aktive, Fans und Besucher geplant.

Um 17.30 Uhr werden die Allstars gegen die erste Herrenmannschaft spielen. Eine Stunde zuvor bestreiten die Minis das Vorspiel. Zum Organisationsteam zählen neben Schützmann und Haverkamp noch Abteilungsleiter Fabian Kahler, Pressewart Thomas Lindenthal sowie der Vereinsvorsitzende Gersner.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.