• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Oberligisten beenden Saison

04.05.2019

Neerstedt /Hude Saisonfinale in der Handball-Oberliga der Frauen: Ihr letztes Saisonspiel bestreiten der TV Neerstedt und die HSG Hude/Falkenburg vor heimischem Publikum.

TV Neerstedt - SG Findorff (Sonntag, 15 Uhr). Bereits das Hinspiel gegen den Tabellennachbarn war heiß umkämpft und endete mit einem leistungsgerechten 24:24. Nun sind die Vorzeichen etwas anders, denn das Team des Trainergespanns Michael Kolpack/Maik Haverkamp hinterließ in der letzten Auswärtsbegegnung beim Tabellenletzten Mühlen einen desolaten Eindruck. Doch wurde dieses Spiel inzwischen aufgearbeitet und abgehakt.

Nun will sich die Mannschaft vor eigenem Publikum wieder in starker Form präsentieren und so einen vernünftigen Abschluss hinbekommen. Vor allem die Abwehr wird gut arbeiten müssen, um die Haupttorschützinnen Andrea Wiegandt, Madita Woltemade und Jule Rump in den Griff zu bekommen. Zudem will das Team über sechzig Minuten volles Tempo gehen und so den Gegner von Beginn an unter Druck setzen. Das Haverkamp-Team kann in Bestbesetzung antreten und will von Beginn an selbstbewusst aufspielen.

Wenn die Landkreislerinnen es schaffen, die Fehlerquote im Vergleich zum letzten Spiel zu minimieren, sollte zum Abschluss ein Erfolg möglich sein. So sieht Kolpack dem Spiel zuversichtlich entgegen: „Wir wollen einen vernünftigen Saisonabschluss hinbekommen. Das ist man den Fans und auch sich selbst schuldig.“

HSG Hude/Falkenburg - VfL Stade (Sonntag, 15 Uhr). Auch die HSG möchte dem heimischen Publikum zum Saisonabschluss einen Sieg schenken. „Deswegen sind alle besonders motiviert“, sagt HSG-Coach Dean Schmidt vor der Partie gegen den Tabellendritten. Während die Gäste mit einem Sieg noch die Vizemeisterschaft feiern könnten, will auch die Heimmannschaft mithilfe eines Erfolgs noch einige Plätze in der Tabelle gutmachen.

Nach dem 37:19-Kantersieg vergangene Woche beim Wilhelmshavener SSV wird man den Gegner aber keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. „Wir müssen konzentriert spielen, viel Bewegungs rein bringen“, meint Schmidt. Der Schlüssel zum Erfolg sei eine gute Abwehr, die den starken gegnerischen Rückraum schnell in den Griff bekommt. Auch wolle man das Spiel in die Breite ziehen, um sich so Lücken zu erarbeiten. „Im Abschluss müssen wir außerdem konsequent sein und unsere Chancen nutzen“, so der HSG-Coach, dessen Team sich im Hinspiel knapp mit 27:26 durchsetzen konnte.

„Wir konnten aus Stade zwei Punkte mitnehmen, deswegen muss es unser Ziel sein, zuhause erst recht zu gewinnen“, sagt Schmidt, der zum Saisonabschluss noch einmal auf viele Zuschauer in der Halle am Vielstedter Kirchweg hofft. Nach der Partie werde die Mannschaft die Saison ausklingen lassen und mit den Fans feiern.

Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2714
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.