• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Oberliga: TVN-Frauen können gegen Stade befreit aufspielen

26.01.2019

Neerstedt Nach langer Spielpause ist nun auch der TV Neerstedt in der Handball-Oberliga der Frauen wieder im Einsatz. Am Sonntag erwartet das Team des Trainergespanns Maik Haverkamp/Michael Kolpack um 15 Uhr mit dem VfL Stade einen der Aufstiegsaspiranten.

So werden die Gastgeberinnen, die als Aufsteiger eine gute Hinrunde gespielt haben, zwar entspannt, aber hoch motiviert in diese Begegnung gehen. Als krasser Außenseiter hat Neerstedt gegen den Favoriten schließlich nichts zu verlieren. Das sieht auch TVN-Trainer Michael Kolpack so: „Der Druck liegt ganz klar bei den Gästen, denn die wollen ja etwas erreichen. Wir können befreit aufspielen und werden am Ende sehen, was dabei herauskommt.“

Natürlich haben sich Kolpack und sein Trainerkollege Maik Haverkamp viele Gedanken gemacht, wie man die Torfabrik der Staderinnen um Leonie Klinkmann, Mona Hoffmann und Lara Catharina Witt bremsen will. Hier wird vor allem eine schnelle, bewegliche und kompakte Deckung erforderlich sein. Kolpack hofft gleichzeitig auch auf Fehler des Gegners im Spielaufbau und Abschluss, von denen sein Team über Gegenstöße profitieren könnte. Aber auch im eigenen Spielaufbau und Kombinationsspiel muss die Neerstedter Offensive gegen die Stader Deckung druckvoll und geduldig spielen und die Chancen konsequent nutzen. Hier ist besonders das 1-1-Spiel gefragt, denn nur so wird man die Gäste-Deckung in Bewegung bringen können. „Wir haben keine Chance, aber die werden wir nutzen, um diesen starken Gegner möglichst lange zu ärgern,“ hofft Kolpack auch auf den richtigen kämpferischen Einsatz seines Teams. Auf jeden Fall werden die Zuschauer ein interessantes Spiel zu sehen bekommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit dem bisherigen Saisonverlauf und Tabellenplatz zehn mit 11:17 Punkten können die Neerstedterinnen jedenfalls zufrieden sein. Vor allem in den direkten Duellen gegen die Mitkonkurrenten punktete Neerstedt regelmäßig und hat mittlerweile schon eine Fünf-Punkte-Polster auf die Abstiegsplätze. Vor allem Agnieszka Blacha auf der Spielmacherposition zeigt bislang eine gute Übersicht, setzt ihre Mitspielerinnen nach gut durchdachten Angriffszügen immer wieder geschickt in Szene und ist zudem auch noch selbst sehr torgefährlich. Mit 75 Treffern ist die Rückraumspielerin bis jetzt beste Neerstedter Torschützin. Doch auch Nadja Albes (58), Kirsten Kurok (51) und Wiebke Kieler (38) zeigten immer wieder ihre Torgefährlichkeit. Nachholbedarf hat das Haverkamp-Team jedoch bei den Strafwürfen, denn mit 67,9 Prozent (von 81 Siebenmetern wurden nur 55 verwandelt) liegen die Schützen deutlich unter dem Ligadurchschnitt (75,6 Prozent).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.