• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++

Unfall Bei Großenkneten
Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TVN kommt unter die Räder

03.09.2019

Neerstedt In einer weitgehend sehr einseitigen Begegnung kassierte Handball-Verbandsligist TV Neerstedt eine 15:36 (6:18)-Schlappe im HVN-Pokalspiel im Heimspiel gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen – einen der Favoriten auf die Oberliga-Meisterschaft.

Die Gäste waren von Beginn an hochkonzentriert, ließen die Hausherren nie richtig ins Spiel kommen und nutzten jede sich bietende Möglichkeit zu Treffern. Dagegen hatte das Team von Trainer Andreas Müller große Mühe, ein konstruktives Angriffsspiel aufzubauen. Auf der anderen Seite rollte eine Angriffswelle nach der anderen auf das Neerstedter Tor und wurde in der Anfangsphase bis zum 2:7 (10. Minute) konsequent genutzt. Kontinuierlich baute die HSG den Vorsprung über 4:15 (20.) bis zur klaren Zwölf-Tore-Führung zur Pause aus.

Obwohl es von Müller in der Kabine eine deutliche und klare Ansprache gab, wurde es zu Beginn der zweiten Hälfte nur wenig besser. Dagegen nutzten die Gäste ihre Chancen weiterhin recht konsequent, wobei die beiden Neerstedter Keeper Kevin Pecht und Lukas Oltmanns mit einigen starken Paraden Schlimmeres verhinderten. Trotzdem wurde der Abstand kontinuierlich größer, denn auch nach dem 9:26 Mitte der zweiten Hälfte ließen die Gäste nicht locker und kamen so zum deutlichen Erfolg.

Coach Andreas Müller war von dem Auftritt seines Teams nur wenig begeistert: „So habe ich mir das überhaupt nicht vorgestellt, denn unsere 5:1-Deckung funktionierte überhaupt nicht. Es war einfach keine Bindung und keine Absprache zwischen dem Vorgezogenen und der Abwehr am Kreis. Im Angriff war vieles nur Stückwerk, denn das Bollwerk des HSG-Innenblocks war kaum zu überwinden. So war uns der Gegner in allen Belangen deutlich überlegen und gewann am Ende auch in der Höhe verdient.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.