• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HANDBALL TVN: Neerstedter Frauen spielen zu hektisch und verlieren

29.01.2008

NEERSTEDT In der Landesliga kassierten die Handballerinnen des TV Neerstedt eine ärgerliche 19:21 (9:13)-Niederlage bei der SG Neuenhaus/Uelsen.

Gerne hätte TVN-Coach Uwe Brandt auch diese Partie für sich entschieden, doch verfiel sein Team wieder in die alten Fehler. Es agierte von Beginn an viel zu hektisch. Die Deckung zeigte ungewohnte Schwächen und die Absprachen waren nicht deutlich genug. Und im Angriff fehlte die ruhige Hand. Daneben machte sich in dieser Partie die Strafwurfschwäche der Brandt-Sieben bemerkbar, denn sie konnte fünf Siebenmeter nicht verwandeltn.

Nur bis zum 2:1 lag Neerstedt vorne, es sollte die letzte Führung bleiben. Die routinierten Gastgeberinnen bauten ihre Angriffe konzentriert auf und warteten geduldig, bis sich die Chance zum sicheren Torwurf bot. Dass dabei das eine oder andere Mal Zeitspiel gepfiffen wurde, war unerheblich. So legte die SG zunächst 5:2 vor, ehe sich Neerstedt erstmals auf seine kämpferische Stärke besann und sich durch ein Kontertor von Fiona Sagemann auf 5:6 herankämpfte. Doch erneut suchten die Gäste mit viel zu wenig Druck den viel zu schnellen Abschluss und luden die SG damit praktisch zu schnellen Gegenstößen ein. So setzte sich Neuenhaus/Uelsen auf 11:6 (26.) ab. Erst jetzt wurde die Brandt-Sieben wieder gleichwertig. Doch konnte sie den Rückstand bis zur Pause nur noch auf vier Tore verkürzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Ansprache in der Kabine zeigte nach dem Seitenwechsel kaum Wirkung, denn die SG bestimmte auch weiterhin das Spielgeschehen. Bis zum 12:16 (42.) präsentierte sich die TVN-Deckung immer noch nicht als Einheit und auch die Angriffsspitzen blieben weitgehend stumpf. Als Brandt auf eine 5:1-Deckung umstellte, geriet der Angriff der SG erst einmal ins Stocken. Da aber der Gäste-Angriff immer noch zu viele Fehler produzierte, hielten die Einheimischen ihren Vorsprung bis zum 21:16 (53.). Noch einmal bäumte sich Neerstedt auf, kämpfte sich auf zwei Tore heran und hoffte. Kippen konnte er die Partie an diesem Tag aber nicht mehr.

TVN: von Brackel, Brengelmann – Manuela Ahrens (1), Melanie Ahrens (2), Christina Harms (1), Katharina Harms (2/1), Köpke, Lehmkuhl, Psarski, Sagemann (7/1), Schröder-Brockshus (1) und Spille (5).

Zeitstrafen: SG 2, TVN 3.

Siebenmeter: SG 2/1, TVN 7/2.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.