NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Neerstedter Rumpfteam hält mit Bissendorf gut mit

14.12.2015

Neerstedt Lange gut mitgehalten haben die Handballer des TV Neerstedt im Auswärtsspiel gegen den Oberliga-Zweiten TV Bissendorf-Holte. Mit einer stark dezimierten Mannschaft verloren die Neerstedter ohne die Leistungsträger Björn Wolken, Tim Schulenberg und Malte Kasper am Sonntagnachmittag mit 25:31 (13:16).

Ohne die drei „Ecksäulen“, wie TVN-Trainer Jörg Rademacher seine drei krankgeschriebenen Schützlinge vor der Partie bezeichnet hatte, verkaufte sich der Tabellenvierte gegen den Zweiten teuer. Zwar lagen sie durchweg hinten, doch hielten sie sich lange auf Tuchfühlung. Über 2:3 (5. Minute) und 6:8 betrug der Rückstand nach der ersten Halbzeit drei Tore.

„Dann sind wir ganz gut aus der Halbzeit gekommen“, berichtete Rademacher im Hinblick auf den 16:17-Zwischenstand einige Minuten nach der Pause. Diese Zwischenoffensive hielt jedoch nicht lange – nach 45 Minuten lagen die Gäste mit 20:24 zurück. „Da haben wir ein paar Chancen liegenlassen“, ärgerte sich Rademacher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bis zum Schlusspfiff erhöhten die Bissendorfer, die durch den zehnten Sieg im elften Spiel in Schlagdistanz zum verlustpunktfreien Spitzenreiter Beckdorf bleiben, den Vorsprung auf sechs Treffer – „etwas zu hoch“, befand Rademacher: „Wir haben gut gespielt, sind aber immer einem kleinen Rückstand hinterhergelaufen“, so der Trainer.

Beste Werfer in Reihen der Neerstedter waren Eike Kolpack mit neun und Ole Goyert mit sieben Treffern. Da die punktgleiche HSG Schwanewede/Neuenkirchen auf Rang fünf mit 22:26 gegen den Elsflether TB verlor, bleiben die Neerstedter auf dem vierten Rang.

An diesem Sonnabend hat Neerstedt selbst die Elsflether zu Gast. „Wir haben noch ein Spiel dieses Jahr, das wollen wir gewinnen und einen versöhnlichen Abschluss schaffen“, sagt Rademacher: „Und dann sehen wir nach der Winterpause, wie es weitergeht.“

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.