• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bobbycar-Rennen: Neuer Asphalt gibt Extra-Schub

24.07.2017

Bookholzberg Bis zu 5000 Zuschauer haben zeitweilig am Straßenrand applaudiert, wenn sich die tollkühnen Männer (und Frauen) auf ihren rollenden Kisten die „Schleife“ in Bookholzberg hinunterstürzten. Wann genau das jüngste Bobbycar-Rennen stattgefunden hat, wollen die Organisatoren Steffen Block, Dennis Hafemann und Peter Hasselberg nicht verraten – schließlich ist besagte Jahreszahl die Lösung des Preisrätsels zum großen Rennen am Sonntag, 13. August. Zu gewinnen gibt es – was auch sonst – ein feuerrotes Bobbycar.

Von 14 bis 18 Uhr können sich Kinder und Erwachsene auf der Straße „Zur Rampe“ miteinander messen. Parallel findet „An der Bahn“ bis zum Pendlerparkplatz eine kleine Gewerbeschau mit Auto-Ausstellung statt. Eines der Highlights: eine Aussichtsgondel. Einiges auffahren wollen die Organisatoren auch für Kinder: Für sie werden auf dem Gelände von Blumen Böttjer zwei Hüpfburgen, eine Spielbude und ein Bungee-Trampolin stehen, zudem können sie sich schminken lassen. Parallel zur Bahnlinie werden diverse Verpflegungs- und Getränkestände zu finden sein.

Teilnehmer gehen kostenfrei ins Rennen

In drei Kategorien gehen die Teilnehmer an den Start: „Classic“ (unmodifizierte Fahrzeuge), „Kids“ (bis zwölf Jahre) und „Tuned“. In der dritten Kategorie sind alle Veränderungen am Bobbycar erlaubt, nur mit einem Motor darf es nicht ausgestattet werden. Verwendet werde dürfen aus Lizenz-Gründen ausschließlich Original-Bobbycars der BIG Spielwarenfabrik – mit einer funktionierenden Hupe.

Mitbringen müssen die Teilnehmer einen Schutzhelm sowie schützende Kleidung. Minderjährige müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten sein. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldungen nehmen die Werbegemeinschaft „Wir in Bookholzberg“ und der Orts- und Heimatverein Bookholzberg-Grüppenbühren unter Telefon   0160/ 4 55 28 88 (Steffen Block; steffen.block@ hotmail.de), Telefon 0162/ 3 67 95 45 (Peter Hasselberg) und online entgegen.

    www.wir-in-bookholzberg.de

110 Meter lang ist übrigens die Rennstrecke, die es für die Aktiven zu bewältigen gilt. Und die gibt nicht nur aufgrund des Gefälles ordentlich Schub, haben Block und Hafemann am Wochenende bei einer Testfahrt herausgefunden: „Die Strecke ist deutlich schneller als beim letzten Mal“, so Block. Das liege am neuen Asphalt, der Ende vorigen Jahres aufgebracht wurde. Wer mitfahren möchte, kann sich noch immer fürs Rennen anmelden (siehe Infobox). Die Teilnahme am Rennen ist, wie auch der Eintritt für die Zuschauer, kostenfrei.

Zwar wertet der Bobby-Car-Sport-Verband das Bookholzberger Bobbycar-Event als „Halbprofi- und Fun-Rennen“, das keine Qualifikation für eine offizielle Meisterschaft darstellt, doch mit Benjamin Eilers, der eigens aus Nordrhein-Westfalen anreist, nehme ein Profi teil, berichten die Organisatoren. „Er fährt sogar Weltmeisterschaften“, erzählt Block.

Ob die Organisatoren am 13. August auch selbst an den Start gehen, ist unterdessen noch offen und hängt von der Resonanz ab. „Wir wollen auf gar keinen Fall jemandem den Startplatz wegnehmen“, sagt Hafemann.

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.