• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Reiten: Neues Turnier kommt gut an

04.08.2015

Brettorf Klein aber fein, so zeigte sich das erste Dressurturnier des Braaklander RC aus Neerstedt und des Dressurausbildungsstalls von Hermann Gerdes in Brettorf am vergangenen Wochenende. Im gediegenen Ambiente endete das Turnier am Sonntag mit einer M*-Dressur vor großem Publikum.

300 Nennungen mit rund 150 Reitern hatten die Ausrichter für ihr erstes gemeinsames Turnier erhalten. „Die Ausschreibung ist betont eng gefasst worden“, sagte Silke Diers vom RC. „Wir wollen hier nicht die Massen an Startern haben, sondern den Dressurreitern in den niederen Leistungsklassen auch eine Startmöglichkeit geben“, ergänzte Gerdes.

So war die abschließende M*-Dressur bis zur Leistungsklasse IV offen. Den Reiterinnen und Reitern mit mehr Punkten und damit der Leistungsklasse III war ein Start daher nicht möglich. „Das bringt dann auch gute Vergleichsmöglichkeiten“, so Gerdes weiter. Oft müssen die Dressurreiter gegen sogenannte Amateure oder Profis anreiten. Die Chance auf einen der vorderen Plätze ist dann eher gering.

Einen Spaß machte sich Springreiter Iver Börnsen aus Ahlhorn. In der Springreiter–szene hochdekoriert, gilt er als Dressurreiter als unbeschriebenes Blatt. Angefeuert von seinen vielen befreundeten Springreiterkollegen stieg er auf sein Pferd und konnte sogar in der L-Dressur einen respektablen dritten Platz gewinnen.

Entsprechend groß war der Jubel der nach Brettorf gekommenen Springreiter. Darunter auch der international erfahrene Rolf Moormann aus der Gemeinde Großenkneten.

Etwas ernster ging es auf dem 60-Meter-Viereck in der abschließenden M*-Dressur zu. Hier gewann Carina Janßen von der TG Bad Zwischenahn mit ihrem Pferd Serano N und einer Note von 7,2. Auf Platz zwei kam Leonie Ebert (7,0) vom RuF Niedervieland auf Conroyal WE vor Henriette Kulenkampf (6,9) vom RC Wümme auf Wallace 28. Hermann Gerdes und Silke Diers wollen nun Bilanz ziehen. „Denkbar ist, ein solches Dressurturnier hier bei uns alle zwei Jahre anzubieten“, blickte Gerdes schon einmal in die Zukunft des Wettbewerbs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.