• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Nicht nur diese Männer wollen den Gildecup

19.05.2015

Wildeshausen Sie heißen „Pfingstlinge“, „Männer feiern Gildefest“, „Fracknatiker“, „Gildeshauser“ oder „La Schickeria“. Nur eine kleine Auswahl an illustren Namensgebungen, der in vier Gruppen à sechs Mannschaften antretenden Pfingstclub-Teams, die nur eines im Sinn haben, den Gildecup 2015 auf dem Rasenfeld beim alljährlichen Fußballturnier im Krandel für sich zu entscheiden.

Aber auch schon im Vorfeld mit Anmeldung und Auslosung der Paarungen steht der Spaßgedanke im Vordergrund. So war es nicht weiter verwunderlich, dass am Freitagabend zur Auslosung der Spielpaarungen in der Brasserie die Wogen der Stimmung und damit auch die Freude auf das Gildefest und den Gildecup am kommenden Sonnabend. 23. Mai, 13 Uhr, hoch schlugen. Derweil hat am Montag der Aufbau des Festzeltes auf dem Gildeplatz begonnen.

Bei der Gildecupauslosung hatten Stefan Panschar und Patrick Wendler in ihrer Ecke den Pokal demonstrativ aufgebaut und die Lostrommel mit den Namen der 24 Teams gefüllt. In launigen Kommentaren und Anspielungen erhielten die Vertreter der nominierten Pfingstclubs zugleich so manchen Spruch, was wiederum die Konkurrenz zu schätzen wusste und mit Sprüchen nicht sparte. Kurzum ein launiger Abend, ganz im Vorzeichen des Wildeshauser Gildefestes.

Patrick Wendler fasste aus seiner Sicht die Paarungen zusammen. „Auf den ersten Blick scheinen die Gruppen ausgeglichen zu sein, da es keine Anhäufung von Favoriten gibt, wie im vergangenen Jahr.“
Gruppe A: Frack Pack, Gilderation, Pfingstoxen, Pfingst-crasher, Männer feiern Gildefest, Pfingstlinge. Für die Gruppe A sieht „Patti“ Wendler ein Weiterkommen der Pfingstlinge und Pfingstoxen voraus.
Gruppe B: Lords of the Pfingst, Legenden in Schwarz, Pfingstars, Los Gilderados, Pfingstkings, Fracknatiker. „In der Gruppe B kämpfen wohl vier Clubs ums Weiterkommen und deshalb ist das wohl auch die schwerste Gruppe. Zumindest aus meiner Sicht“, so Patti weiter. Los Gilderados seien immer ein Favorit und auch die Legenden in Schwarz hätten sich in diesem Jahr viel vorgenommen.
Gruppe C: Red Hot Gildepeppers, Deluxe Brüder, All Blacks, Black Bulls, The Walking Blacks, Gildeshauser. Wendler: „Viele sprachen von der härtesten Gruppe. Für mich ist klar: Hier setzt sich zu 100 Prozent Red Hot Gildepeppers durch.“
Gruppe D: de Twee, Blackstreet Boys, die Abgefrackten, Die Fracktion, La Schickeria, Maibock Pfingstclub. Diese Gruppe dürfte von Die Fracktion und La Schickeria beherrscht werden. Wendler: „Allerdings dürfte La Schickeria nicht mit Spielern der 1. Herren wegen des Bezirksliga- Aufstiegsspiel gegen Atlas Delmenhorst auftreten. Geplant war, dass stattdessen die Väter auflaufen. Das hat sich aber zerschlagen. Zu viele Wehwehchen. Also die Chance für die anderen Clubs.“

Nach der Auslosung ist vor dem Cup. Die Zeit bis dahin konnte in der „Brasserie“ am Auslosungsabend kurzweilig gestaltet werden.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.