• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 23 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Landkreis-Trio jubelt über DM-Qualifikation

30.07.2019

Oldendorf /Landkreis Die Faustballteams des Ahlhorner SV, TV Huntlosen (weibliche U 14) und des TV Brettorf (männliche U 14) haben sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Während die Ahlhornerinnen bei den Norddeutschen Meisterschaften in Oldendorf ungeschlagen zum Titel marschierten, belegten Huntlosen und Brettorf jeweils den zweiten Platz.

Der Ahlhorner SV ist im weiblichen Nachwuchsfaustball eine Macht: Die letzten drei Deutschen Meistertitel in dieser Altersklasse gingen an den erfolgreichen Verein – der vierte könnte im September folgen. Mit fünf Siegen aus fünf Spielen setzte sich der ASV bei den Norddeutschen Meisterschaften gegen die Konkurrenz durch und qualifizierte sich für die DM.

Ausgerechnet gegen die Landkreis-Rivalen TV Brettorf (11:13, 11:9, 11:5) und TV Huntlosen (11:9, 14:15, 11:8) musste die Mannschaft von Bianca Nadermann und Olaf Schmidtchen nach Satzausgleich in den Entscheidungssatz – behielt hier aber jeweils die Oberhand. Mit zwei weiteren Erfolgen gegen den Braschosser TV (11:6, 14:12) und TSV Bardowick (11:7, 11:5) machte der ASV den Titel perfekt.

Dichtester Verfolger war mit dem TV Huntlosen das zweite Team aus der Gemeinde Großenkneten. Neben der Niederlage gegen den ASV bewiesen die Huntloserinnen in sehr engen Begegnungen gegen Bardowick (11:9, 11:9), Braschoss (11:6, 12:10) und Brettorf (15:14, 13:11) die besseren Nerven und sicherten sich ebenfalls das DM-Ticket. Das verpassten die Brettorfer U-14-Mädchen mit Rang vier dagegen.

Ganz anders sah es beim männlichen Nachwuchs der Schwarz-Weißen aus. Nach einer Auftaktniederlage gegen den TuS Empelde (14:15, 5:11) wechselte die Mannschaft von Trainer-Duo Pascal Osterheider und Moritz Cording auf die Siegesspur und setzte sich gegen den MTV Oldendorf (11:9, 12:10), TSV Abbenseth (11:5, 14:12) und Ahlhorner SV (10:12, 11:8, 11:5) durch. Punktgleich mit Empelde und Oldendorf belegte der TVB in der Endabrechnung Platz zwei. „Die Jungs haben das wirklich richtig gut gemacht“, freute sich Coach Pascal Osterheider über die Qualifikation zur DM am 14./15. September in Wangersen. „Gerade aus der Angabe haben wir immer wieder gepunktet.“

Der Ahlhorner SV blieb in seinen vier Begegnungen bei der Norddeutschen ohne Sieg und belegte Platz fünf.

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.