• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Basketball: Wendeln setzt Schlusspunkt

19.09.2018

Osnabrück Auswärtssieg für die Wildeshauser Basketballer: Dank einer überzeugenden Mannschaftsleistung setzte sich der SC mit 95:81 (43:35) bei der TSG Burg Gretesch durch. Eine Klasse tiefer war auch die TSG Hatten-Sandkrug erfolgreich.

Bezirksliga: TSG Burg Gretesch - SC Wildeshausen 81:95. SC-Trainer Edward Brouwer lobte die Übersicht seines Schützlings Alexander Grote: „Immer, wenn Alex den Ball hatte, ermöglichte er seinen Teamkollegen gute Würfe. Auch im Eins gegen Eins zeigte er wieder seine Klasse.“ Nicht so zufrieden war der Coach dafür mit der Defensive: „Acht Dreier gegen uns sind für mich zuviel.“

Gleich zu Anfang übernahmen die Wildeshauser das Kommando und sollten ab der fünften Minute nicht mehr in Rückstand geraten. Die Kreisstädter erwischten mit einem 10:0-Lauf einen Superstart ins zweite Viertel und erhöhten den Spielstand auf 34:19. Das 42:22 (15. Minute) schien bereits eine Vorentscheidung zu sein, aber zur Pause war der Vorsprung auf zehn Punkte geschrumpft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach Wiederbeginn zeigten die Wildeshauser, dass sie im Angriff auch geduldig spielen können. „Dass wir fünf Angriffe mit Ablauf der 24-Sekunden-Uhr erfolgreich abgeschlossen haben, frustriert einen Gegner enorm“, freute sich SC-Sportchef Michael Haake. 73:54 hieß es nach drei Vierteln und 84:61 nach 35 Minuten. Dann kam aber Burg Gretesch noch einmal auf zehn Zähler heran. „In dieser Phase haben wir leider falsche Entscheidungen im Angriff getroffen. Das haben wir in der Auszeit angesprochen“, sagte Brouwer. Sein Team fand danach wieder in die richtige Spur. Den Schlusspunkt setzte Christian Wendeln, der nach fast einjähriger Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback feierte.

SC Wildeshausen: B. Finke (24 Punkte), Morina (15), Pavel (2), Weihs (4), R. Finke (13), Bexten (4), Hoffmann, Wendeln (2), Grote (31).

Bezirksklasse: TSG Hatten-Sandkrug - SV Ofenerdiek II 64:61. Nachdem die Sandkruger für das Auftaktspiel bei VfL Rastede II die Punkte nachträglich am „grünen Tisch“ erhalten hatten, fuhren sie nun auch sportlich den ersten Sieg ein. Allerdings lief die TSG gegen Ofenerdiek lange Zeit einem Rückstand hinterher. Erst im letzten Viertel gelang es, das Spiel herumzureißen. Erfolgreichste Werfer waren Hanke Maerten (20), Vincent Vaughan (17) und Tobias Clören (14).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.